Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #832393
am Freitag, 12. Juni 2020 um 02:00

Prostitutionsverbot bleibt ein falscher Weg

Nicht dass ich davon abhängig wäre und mit der Zeit lässt sich eine Frau auch finden, nur die Selbstbestimmung der Frau und der Schutz der Frau, wird durch ein Verbot wesentlich verschlechtern. Die Gewalt gegenüber Frauen, die damit geschildert werden sind ganz andere Ursachen. Wenn auch manche und das durch alle Schichten, auch Ärzte sind hierzu uneinig, gibt es auch Tatsachen, dass dort wo das Verbot herrscht, vieles ins Kriminelle abgewandert ist und ohne Freiraum, werden Menschen krimineller. Sagen wir mal so, einerseits will die Grüne Partei Cannabis legalisieren, andererseits sollen legale Angebote illegal werden, wie das die SPD fordert. Cannabis schädigt auch den Menschen und wird von vielen schon als eine heilende Droge ausgelegt. Das weitere seltsame, dass die CDU wegen Kindesmissbrauch härter bestraft wollen, SPD das nicht will und
nur die Verfolgung verbessert werden sollte.
Des weiteren, die Frauen, die diese Tätigkeit nachgehen,
wissen, dass ohne diese Tätigkeit viele viel schwerer haben,
so ein gutes Leben zu ermöglichen, denn bei vielen gab es die Möglichkeit, sehr leicht viel Geld zu verdienen und hätten anders nie eine Chance gehabt, das haben die wenigsten Männer so eine gute Chance. Das sind wirkliche Tatsachen, die werden einfach untergraben, aber wer meint, das könnte alles missachtet werden und wirklich zu wissen, den Frauen was gutes zu tun, dass der Sexkauf verboten wird, der soll auch nicht wundern, wenn es zu starken Gegenreaktionen kommen und im Lande zu einer höheren Kriminalität kommt und auch zu mehr Krankheiten.
Nur wenn jemand dann wegen einer Krankheit zum Arzt geht, wollen die Ärzte denjenigen auch Anzeigen, wobei es gibt das Ärzteschweigepflicht und die Gefahr ist, dann leben viele einfach mit der Krankheit und stecken sich weitere an. Eines sollte ins Auge gesehen werden, vieles ist in Wandel und vieles kann zur Rückführung zum schlechteren Zustand zurück gehen, was eigentlich alles gute erreicht wurde und auch viele andere Tätigkeiten dadurch mit beinhaltet. Auch wieder alles Beschäftigungen, die würden viele weg fallen. Wie wäre es, wenn Reisen auf einmal verboten werden, Reisen ist auch ein Luxus für menschen zu seiner eigenen Lust und durch das reisen in anderen Ländern, diese Menschen auch ausgenutzt werden, Ihre Arbeit billig ausführen zu Müssen, wenn diese Menschen auch nur das Hotelzimmer reinigen. Ja aber Menschen sagen, ich bezahle ja dafür. Genau genommen ist das dann auch so gesehen ist das eine Diskriminierung. Auch eine Tatsache, ich kenne viele Frauen, die mit der Prostitution aufgehört haben, weil Sie sich registrieren mussten und das nicht wollten, viele die es eigentlich sogar gerne als Nebentätigkeit nachgingen, geht das auch nicht mehr einfach, denn damit müssten diese Frauen diese Tätigkeit als Vollzeitbeschäftigung nachgehen, sonst es zu kompliziert machte. Viele Frauen fühlen sich damit eingeschränkt in ihrer Selbstbestimmung und wollen sich das auch nicht vom Staat vorschreiben lassen. Eine andere Chance sich auf eigene Beine zu stehen sieht da richtig schlecht aus und speziell für ein Beruf müsste dieses erst einmal erlernt werden, aber was auch Tatsache ist, dass die Ämter keinerlei Bewilligung geben, wenn auch der Staat und öffentlich alle anders sagen, die Tatsache, dass es so viel Geld kostet, dass dies als nicht möglich dargestellt wird. So sind eigentlich fast alle Frauen, die aufgehört haben, auch nur noch Harz IV Empfängerinnen und bekommen dafür mehr, als jede Arbeit, womit diese Frauen angeboten wird. Als Beispiel gesagt, Ärzte, Lehrer usw. wollen auch Ihr Geld, aber vom Staat ist das alles auch sehr begrenzt.
Wenn wir nun nach den Linken leben würde, alles ohne auf Geld zu setzen, ist die Gefahr, viele Arbeiten als wertlos gelten zu lassen und wir in unseren menschlichen Dasein unser eigenen Antrieb verlieren. Vieles was eigentlich erreicht wurde, fand ich sehr gut, wie die medizinische Versorgung der Frauen, allerdings wäre auch gut, eine Mindestalter für die Arbeit zu geben, ich würde da aber nicht mit 23 Jahren ansetzen, sondern mindestens von 25 Jahren. Mit der starren behördlichen Anmeldung bin ich eher der Meinung, dieses zu ändern, die die Tätigkeitsausübung auch mit anderen Teilzeitausübungen zulässt und diese dann auch dafür berechnet werden, was bei der jetzigen Gesetzgebung nicht möglich ist und das schon von einige Frauen illegal umgangen wird. Wenn aber Ärzte kund geben, dass die Frauen sich gesundheitlich sich schädigen, wollen die Ärzte damit auch sagen, weil die Frauen gerne diese Ausübung nachgehen, Krank im Kopf sind oder sind die Frauen wegen Geld dazu gezwungen? Da kenne ich viele Frauen, die sind schon wegen den neuen Anmelderegeln dazu übergegangen, dass diese Harz IV bevorzugen, aber sicherlich Ihre Stammkundschaft noch haben und diese besuchen. Hierzu könnte noch vieles zur besseren gemacht werden, aber ich brauche keine Parteien, wie Grüne, SPD und Linke, bei denen eigentlich nichts dabei raus kommt, obwohl mich selbst wird es nicht direkt treffen und eigentlich sind alle Parteien heute nur noch eine Katastrophe, nur was auch fehlt, dass viele nicht überlegen, dass ein gemeinsames Wohl sich alles verbessert und nicht das einfach nur mit Verboten. Hierzu sind auch viele Ärzte blind geworden und sehen nur ihren Beruf, so musste ich viele Ärzte wechseln, nur weil diese meinten zu wissen, was mir gut tut. Nasenspray zu verschreiben, dass mir die Nase Bluten anfing, häftig schmerzte und eiderte. Dabei gibt es Nasenspray, bei denen ich absolut keine Probleme habe und auch gut schnell heilt. Wirklich viele wissen nicht, was Sie anrichten, wie von der Industrie wurde jahrelang Plastik gelobt. Wir sind total schon überbevölkert und es wird immer noch weiter darum geworben, mehr Menschen auf die Welt zu bringen. Das sind viele Punkte, wie falsch wir handeln und die Krise ist auch nur vom Menschen gemacht, diese von Wilderei und das Ebolavirus ist in Kongo gerade erst wieder ausgebrochen. Im Eis der Arktis sind weitere Krankheiten die uns bedrohen. wir machen vieles dadurch auch unnatürlich und dadurch wird es auch häufiger zu größeren Schläge gegen die Menschheit kommen. Aber wie es leider ein Sprichwort sagt, ein Mensch ist sehr klug, aber die Masse von der Menschheit ist sehr sehr dumm. Da wir arbeiten nicht zusammen und wenn, wird vieles nur mit Beschränkungen gearbeitet, so dass das immer weniger Menschen achten und dadurch wir nichts bessern.
Avatar #868662
am Mittwoch, 10. März 2021 um 14:40

Aktuelle Infos

Letzte Woche (4.3.2021) lief in 3sat eine außergewöhnlich gelungene Doku: "Prostitution: Kein Job wie jeder andere", die man auch in der Mediathek findet.

Auch diese Zusammenfassung ist ein Augenöffner: "Das Nordische Modell zu Prostitution – Ein Perspektivwechsel zum Schutz der Menschenwürde" von Dr. Ingeborg Kraus.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos