Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #710751
am Montag, 19. April 2021 um 19:18

Großzügig

Kommentar zur Nachricht
NRW will den Impfstoff von Johnson & Johnson zuerst Obdachlosen anbieten
vom Montag, 19. April 2021
Wie großzügig, den Problembehafteten Impfstoff an die Obdachlosen zu verscherbeln...
Avatar #768001
am Montag, 19. April 2021 um 20:03

HW

Und niemand dokumentiert die Nebenwirkungen.....
Avatar #79783
am Montag, 19. April 2021 um 23:17

Nicht vergessen:

Der Impfstoff von J6J muss nur einmal verabreicht werden, was ihn für diese Gruppe besonders geeignet macht. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Termin für eine Zweitimpfung eingehalten wird, ist bei diesen Menschen sehr gering.
Die Unterstellung, dies hinge mit der Verschleierung möglicher Nebenwirkungen zusammen, gehört in die Kiste "Verschwörungsmythen"
Avatar #727963
am Dienstag, 20. April 2021 um 10:31

Obdachlose als Versuchskaninchen - das ist unethisch und darf nicht stattfinden

"Das MAGS plant die durch den Bund in Aussicht gestellten Mengen an Impfstoff der Firma Johnson & Johnson für die Impfung in der Wohn- und Obdachlosenhilfe einzusetzen. "

MAGS = Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen – MAGS NRW –

Jede sogenannte Impfung gegen Coronaviren ist eine Impfung zuviel. Schluss mit dem seit vier Monaten blindwütig durchgeführten, Impfung genannten gentherapeutischen Großversuch COVAX.
Avatar #111366
am Dienstag, 20. April 2021 um 15:50

Verschwörungsmythen

Aber klar verehrter Practicus, kann es sich nur um "Verschwörungsmythen" handeln. Wer käme schon auf die Idee, dass man diese Menschen gern wegspritzen oder in erster Linie als Versuchskaninchen "verbrauchen" möchte. Diese armen Menschen können sich am wenigsten wehren. Sicherlich sind sie auch nicht gerade bestens informiert.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos