DÄ plusForenKommentare Newsneue Strafform, rechtzeitig

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #704484
am Dienstag, 20. April 2021 um 11:31

Dr. P.-U. Eckhoff, Orthopäde

Kommentar zur Nachricht
Hessisches LKA warnt vor gefälschten Coronaimpfausweisen im Internet
vom Montag, 19. April 2021
Bin mir da so nicht so sicher, ob das Phänomen des gefälschten Ausweises nur ein vorübergehendes Phänomen ist. Denn in einem Fernsehbeitrag wurde bei einer Reportage ein Fälscher gezeigt und gehört. Er gab an ein Impfgegner zu sein. Und mit den gefälschten Ausweisen könne er anderen Impfgegnern behilflich sein. Schließlich braucht man nicht mehr über die Impfung zu diskutieren, wenn der Impfpaß vorliegt. Der Preis für einen gefälschten Impfausweis wurde mit 150,- Euro angegeben. Und wie hoch ist die Strafe?
Avatar #760232
am Dienstag, 20. April 2021 um 14:40

neue Strafform, rechtzeitig

Daß diese Fälschungen auftreten würden war so sicher wie das Amen in der Kirche - und das gilt auch für einen digitalen Impfausweis. Es ist geradezu zwangsläufig. Deswegen hätte das Bundesjustizministerium bereits dafür sorgen müssen, daß hier eine drastische Strafandrohung festgelegt ist - nicht einfach nur für Urkundenfälschung. Angesichts der Gefahr, die durch ein gefälschtes Zertifikat für sehr viele Menschen entstehen kann, wären Geldstrafen sicher nicht ausreichend. Vielleicht sollte man aus diesem Anlaß mal über eine Strafform nachdenken, die nicht im Wirkungslosen verpufft weil nicht eintreibbar und ebenso nicht zu nur Kosten verursachender
"Hospitalisierung" führt. Sinnvolle Aufgabe für das Parlament.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos