DÄ plusForenKommentare NewsCorona am Arbeitsplatz

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #82184
am Freitag, 23. April 2021 um 00:53

Corona am Arbeitsplatz

Kommentar zur Nachricht
Jeder zwölfte Arbeitnehmer mit COVID-19 musste stationär versorgt werden
vom Donnerstag, 22. April 2021
Es ist schon ziemlich irrsinnig, mit welchen Einschränkungen Privatpersonen traktiert werden und wie wenig im Bereich des Arbeitslebens passiert.
Warum müssen Betriebe nicht regelmäßige Tests vornehmen? Warum kann Amazon es sich leisten, Mitarbeitern das Benutzen von FP2-Masken zu vermieten.
Warum wird im Lockdown nicht auch die Produktion radikal heruntergefahren?
Wer heute mit dem Auto fährt, stell fest, dass sich der Autoverkehr im 1. Lockdown massiv reduziert hatte. Inzwischen ist er fast normal. Von einem Lockdown ist fast nichts mehr zu spüren; außer, dass man in vielen Geschäften nicht mehr einkaufen kann.
Die Erfahrung in Ländern wie Italien, Portugal, USA, Großbritannien etc. zeigt, das wirkliche Resultate erst dann zu erzielen sind, wenn die Maßnahmen harte Einschränkungen auch für die produktive Wirtschaft bedeuten.
Besser ein kurzer - aber wirklich harter Lockdown - als das permanente Auf- und Ab von Einschränkungen, Erleichterungen und wiederum Einschränkungen.
Die Chinesen haben uns vorgemacht, dass knallharte - aber relativ kurze - Maßnahmen. dazu führen, daß die Produktivität der Firmen nicht gesunken ist, sondern sogar gesteigert werden konnte.
Viele der Gewinne, die derzeit die Autoindustrie retten, werden nicht in Deutschland sondern in China gemacht.
Die Hasenfüßigkeit der bundesdeutschen Regierungsverantwortlichen ist nur für die Verlängerung der Probleme und die daraus folgende Demotivierung der Bevölkerung verantwortlich.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos