DÄ plusForenKommentare NewsBedingte Zulassung aka NOTFALLZULASSUNG! Finger weg von den Kinder!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #844064
am Freitag, 30. April 2021 um 13:33

Bedingte Zulassung aka NOTFALLZULASSUNG! Finger weg von den Kinder!

Erst werden Millionen ZUSÄTZLCIHER Schnelltests in den Schulen eingeführt, dann fabulieren und wundern die "Experten" sich über die zwangsläufig steigenden Inzidenzzahlen in dieser Altersklasse.

Das RKI AGI stellt in den Sentinel Proben seit ca. KW10 , dem Beginn der "3.Welle" einen drastischen Anstieg der normale hCOV Coronaviren und einen weiteren Abfall von Sars Cov2 fest, aber kein Schwein interessiert es. Die Tests sind doch spezifisch! ... oder in der Praxis doch nicht soo sehr?
Bleibt eigentlich nur noch die Erklärung, 3.Welle ist eher eine SchnelltestTsunami Welle.

Noch einmal, das Immunsystem der Kinder verhält sich gegen Sars Cov2 mindestens so gut wie das eines erfolgreich geimpften!
Was erwarten denn diese Deppen von der Impfung?
Perlen die Viren bei den Impflingen dann auf ominöse Weise an den Nasenhaaren ab?
Avatar #882572
am Montag, 3. Mai 2021 um 09:01

Zusammenfassend

1. Die pädiatrischen Zulassungsstudien werden 2024 abgeschlossen sein (Corminaty). Die bedingte Zulassung beruht also auf einer Zwischenauswertung. Keine Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen. Die Studien sind zudem kleiner als diejenigen für Erwachsene.
2. Keine Massenimpfungen an Kindern und Jugendlichen, denn sie sind durch Covid-19 maßgeblich weniger gefährdet. Sie erkranken nur sehr selten schwer an Covid-19. Todesfälle sehr selten.
3. Weltweit hat bislang keiner Kinder geimpft. Das bedeutet, es gibt kaum empirische Erfahrungen.
4. Evidenzbasiert lassen sich hier bislang keine Risikogruppen definieren, die ein Risiko für schwerwiegende Verläufe hätten.
5. Von einer massenhaften Impfung würden also nur sehr wenige profitieren, wohingegen das potentielle Risiko jedoch Millionen tragen. Kinder sind durch die Nebenwirkungen der Impfstoffe besonders gefährdet. Die schweren und schwersten Nebenwirkungen der Covid Impfstoffe scheinen die Jüngeren weit mehr zu betreffen als die Älteren und Alten.
6. Mittlere und Langfristige Folgen sind derzeit nicht abschätzbar. Bei Kindern wiegen sie aber besonders schwer.
6. Kinder spielen bei der Verbreitung von SARS-CoV-2 keine wesentliche Rolle. Die Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 würde wohl nicht wesentlich verringert werden.
7. Schulen und Kitas müssen auch für ungeimpfte Kinder weiterhin in Präsenz offen bleiben.
8. Die Impfung von Kindern würde auch die Herdenimmunität nicht maßgeblich befördern, sofern die aktuell bedingt zugelassenen Impfstoffe überhaupt geeignet sind eine Herdenimmunität zu erzeugen.
9. Es ist unbekannt wie lange die Immunität durch die Impfstoffe tatsächlich anhält.
10. Kinder würden sich auch mit der Impfung weiter anstecken, da keine sterile Immunität mit den derzeitigen Impfstoffen erreichbar ist.

Die Beobachtungszeit ist viel zu kurz, die Studien nicht abgeschlossen, die Studien viel zu klein um die bei Kindern und jugendlichen hohen Anforderungen an die Sicherheit des Impfstoffs

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos