DÄ plusForenKommentare NewsKinder gegen Corona impfen

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Default-Avatar
am Donnerstag, 6. Mai 2021 um 15:10

Ich meinen

In der Tat ist das Produkt von Doctor Nelson das beste für jedes Gesundheitsproblem. Gott segne seine gute Arbeit. Ich wurde Doktor Nelson Salim Herbal durch einen Artikel über Gesundheitsnachrichten empfohlen, in dem seine Informationen von einem seiner früheren Patienten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Ich litt über 6 Jahre an Arthrose, hohem Blutzucker und Hepatitis B und nahm mehrere Medikamente ein, die mich nicht vollständig geheilt haben, bis ich auf verschiedene Tester stieß, wie sie durch Doktor Nelson Herbs von verschiedenen Krankheiten geheilt wurden. Ich kaufte seine Kräuter, die ich an meiner Adresse über DHL erhalten hatte, und gemäß seinen Anweisungen benutzte ich das flüssige Produkt 21 Tage lang und ich war vollständig von Arthrose geheilt, mein Blutzucker war stabilisiert und meine Hepatitis war mit einem Test vollständig verschwunden Ergebnis. Ich empfehle Dr. Nelson jedem mit Myom
Atemprobleme, Herzprobleme, Schlaganfälle, Herpesvirus, Erektionsprobleme, Prostatakrebs, niedrige Spermienzahl, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenkrebs
Email; drnelsonsalim10@gmail.com
oder WhatsApp / Anruf +212703835488.
Avatar #787234
am Donnerstag, 6. Mai 2021 um 17:34

Kinder gegen Corona impfen

Ich bin nur Sicherheits-Ingenieur im Krankenhaus, meine Frau ist als Ärztin in einer Gynäkologischen Praxis tätig und wir sowie unsere drei Kinder sind gegen alles Mögliche und Nötige geimpft.
Nach meiner ersten Imfpung mit Astrazeneca zu 96 % aus Konformitätsgründen und 4 % Interesse daran, ob und wie mein Körper auf die Imfpung reagieren wird, habe ich mich mit heftigsten Nebenwirkungen schließlich doch nur noch als ein naives Versuchskanninchen unter Millionen in Studienphase 4? gefühlt.
In der durch Medien auf der Suche nach Klickzahlen seit Februar 2020 inszenierten und politisch sukzessive institutionalisierten Angstpropaganda sowie wissenschaftlichen Unsachlichkeit konnte ich seit März/April 2020 keinen Nutzen mehr, sondern nur noch Schaden für die Gesamtbevölkerung erkennen.
Wenn sich die politische Führung seit Monaten nur noch aus fragmentarischen Teilbereichen der Wissenschaften zu ihrer Entscheidungsfindung bedient, weite Teile ignoriert, die Vernunft verliert, Freiheit und Verantwortung des Einzelnen ablehnt und offensichtlich gröbste Fehler bei der Grundlage zur Maßnahmenableitung bzw. Gestaltung und Novellierung des IfSG macht, (https://www.focus.de/gesundheit/news/klaus-stoehr-und-detlev-krueger-offener-brief-an-entscheider-raten-dringend-von-7-tages-inzidenz-ab_id_13189343.html & https://www.welt.de/politik/deutschland/plus230263299/Ex-Charite-Chefvirologe-Offener-Brief-an-Bundesregierung.html ) verwundert es auch nicht mehr, wenn Ärzte nun fordern, das Kinder geimpft werden müssen.
Ich habe mich immer gefragt, wie Richter, Beamte oder Ärzte im 3. Reich mitgemacht haben. Jetzt habe ich eine Ahnung.
Avatar #883831
am Samstag, 8. Mai 2021 um 10:05

Fremdnützige Impfung von Kindern

Der Druck Jugendliche fremdnützig zu impfen wird aktuell in Bayern aufgebaut durch Ankündigungen dass in weiterführenden Schulen Wechselunterricht selbst bei einer Inzidenz von 0 stattfinden wird. Eine Rückkehr zur Normalität ist also ohne Impfung nicht mehr vorgesehen. Astra-Impfstoff wird für alle Altersgruppen freigegeben obwohl das Risiko-Nutzen-Verhältnis für jüngere Frauen äußerst fragwürdig ist (was in einer weiterhin geltenden STIKO-Empfehlung für nur Ü60 resultiert). Die permanente Angstpropaganda in Deutschland trägt nun Früchte. Und das schreibt hier eine promovierte Pharmazeutin und explizite Impfbefürworterin (für sichere Impfungen die dem Geimpften nutzen). Selbst für mich ist bei Deutschlands Impfstrategie eine rote Linie überschritten. Leider muss man auch vielen Coronaleugnern im Nachhinein Recht geben, sie haben den die unheilvolle Entwicklung vorhergesehen.
Avatar #703983
am Samstag, 8. Mai 2021 um 23:47

Stoppt die Massenpsychose

In meiner psychotherapeutischen Praxis erlebe ich Tag für Tag das Elend der Anti-Corona-Maßnahmen. Kinder sind völlig verängstigt, haben die unterschiedlichsten Todesängste, fürchten, dass sie Eltern und Großeltern anstecken könnten. Eltern drehen am Rad, weil sie die Not ihrer Kinder sehen, das Home-Schooling zu managen haben, gleichzeitig um ihren Job fürchten müssen. Alte Menschen krepieren auf Intensivstationen ohne jeden Beistand und Abschied von Angehörigen. (Man dürfe sie erst besuchen, wenn sie wirklich im Sterben lägen - und zwei Tage später ist es, ohne Anruf, vorbei.) Angehörige mit Demenz seien im Altenheim innerhalb von 4 Wochen um 20 Jahre gealtert, ausgetrocknet, abgemagert, ruhiggestellt, und - ohne Corona - krepiert. Einem Corona-Toten (letztlich verstorben durch eine Verletzung bei der Beatmung) stehen mehrere Tote aufgrund der Anti-Covid-Maßnahmen gegenüber. Schwerst vorerkrankte Greise haben ihre C-Infektion "mühelos" überlebt.
Die Sterbefallzahlen für 2020 (Januar bis November, Dezemberzahlen lagen am 8. Januar '21 noch nicht vor) sind in der Gruppe der 0-60-Jährigen NIEDRIGER als 2019 bis 2016. Im März '21 11% WENIGER, als der Duchschnittswert der letzten 4 Jahre.
Versammlungen sind verboten. Richter, die kritisch urteilen - auf der Grundlage medizinischer Experten-Gutachten - bekommen ihre Wohnung durchsucht. Die Unabhängigkeit der Justiz ist tot. Die Medien machen pausen- und grundlos Panik.
Und die Mehrheit der Menschheit begreift es noch nicht einmal. Das verwundert mich nicht. Wenn ich mir ansehe, welche Bären sich meine Zunft mehr als hundert Jahre lang hat aufbinden lassen: Einen grotesken, widersinnigen Opferbeschuldigungs-Begriff "Narzissmus" (https://www.rubikon.news/artikel/die-eigenverantwortungsluge; https://narzissmus-diskussion.de/). Ein berührender Mythos wird ins Gegenteil verdreht. "Fachleute" schreiben beliebigen Blödsinn von Wikipedia ab.
Wer und was steckt dahinter?
Freue mich über die kritischen Stimmen hier!
Avatar #710751
am Sonntag, 9. Mai 2021 um 07:59

Recht auf Unversehrtheit

Interessant, dass sich die höxhsten ärztlichen Leitwölfe bei der Bildungspolitik einbringen. Ich hätte eher erwartet, dass Ärzte das Recht der Kinder auf Unversehrtheit anbringen und GEGEN experimentelle nach aktuellen Studien sinnbefreite Pflichtimpfungen bei Kindern sind. Aber die Ärzteschaft hat sich in der Geschichte ja schon mehrfach nicht gerade mit Ruhm bekleckert, warum sollte es heute anders sein...leider

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos