DÄ plusForenKommentare NewsImpfung für Jugendliche

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #833365
am Donnerstag, 6. Mai 2021 um 19:21

Impfung für Jugendliche

"Impfungen für die zwölf- bis 18-Jähri­gen seien der Schlüssel zu einem geregelten Schulunterricht und zu mehr Sicherheit in der Freizeit." Das ist dann also die neue Impfdiktatur. Sachlich gibt es für solche Festlegungen keine Rechtfertigung bei wenig erkrankten Jugendlichen plötzlich die Impfungen so zu werten.
Avatar #831667
am Donnerstag, 6. Mai 2021 um 23:02

Kinderimpfung notwendig ?

https://www.scinexx.de/news/medizin/corona-antikoerper-verraet-risiko-fuer-schweren-verlauf/
Avatar #710751
am Donnerstag, 6. Mai 2021 um 23:17

Titer?

Warum bestimmt man denn nicht den Titer v.a. bei Kindern und Jugendlichen? Denn nach Studienlage waren 4x mehr positiv als angenommen, d.h. die Wahrscheinlichkeit für einen asymotomatischen Verlauf gerade bei Kindern ist hoch. Man impft dich auch nicht gegen Windpocken, wenn man diese schon hatte. Zudem bleibt es ein experimenteller Impfstoff, da die Studien noch laufen, und sowas unseren Jüngsten zu verimpfen ist aus meiner Sicht höchst fragwürdig
Avatar #94493
am Freitag, 7. Mai 2021 um 00:32

Wirksamste AstraZeneca Impfmethode

Was ist aus der Beobachtung in der 3. Testphase geworden, nach der die größte Wirksamkeit (90%) von Astrazeneca erreicht wurde, indem man zuerst eine halbe, dann einen Monat später eine volle Dosis spritzte? 2 volle Dosen im Abstand von 4 Wochen brachten kaum eine Verbesserung (62%) gegenüber der ersten impfung allein - war es nicht so?

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos