Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #734037
am Freitag, 7. Mai 2021 um 10:07

Richtige Spritztechnik?

Kommentar zur Nachricht
COVID-19: Erfolgreiche Behandlung der Impfkomplikation VITT mit Bivalirudin
vom Mittwoch, 5. Mai 2021
Gibt es im Kontext mit den Hirnvenenthrombosen eine Untersuchung zur richtigen Technik des Spritzens? Ich sehe derzeit nur zu oft im TV, dass a) nicht aspiriert wird und b) danach wie wild auf der Einstichstelle herumgedrückt wird. Vor allem das Nicht-Aspirieren erhöht die Gefahr massiv, ein Gefäß zu treffen statt die Injektion intramuskulär zu verabreichen. Das hieße, etwas von dem Impfstoff gerät ungehindert in die Blutbahn... Hier wäre eine wissenschaftliche Untersuchung eventuell von Sinn. Und zu b): Ein durch eine Injektion traumatisierten Gewebe zusätzlich durch Kompression zu belasten, ist nicht sinnvoll. Beides ist eigentlich Basiswissen zur Technik der i.m.-Injektion.
Avatar #569000
am Freitag, 7. Mai 2021 um 11:49

Spritztechnik

RKI empfiehlt, bei der i.m.-Injektion nicht mehr zu aspirieren

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos