Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #5817
am Sonntag, 16. Mai 2021 um 16:05

Shadowban

ist doch Zensur... aber Zensur gibt's hier ja nicht... ach ja, richtig.

wie hiess das noch gleich F43.1/2 ?
Avatar #5817
am Sonntag, 16. Mai 2021 um 16:10

Shadow

ban war's hier bei mir jedoch nicht, meine beiden Beiträge sind auch für mich verschwunden, wie heiss das dann im schönen Neusprech? Lightban ?

https://corona-blog.net/2021/03/02/dramatischer-anstieg-der-todesfaelle-unter-senioren-seit-beginn-der-corona-schutzimpfungen/
Avatar #553670
am Freitag, 21. Mai 2021 um 12:58

Protestschreiben an den Vorsitzenden des Deutschen Ärztetags, Bundes­ärzte­kammerpräsident Dr. med. Kl

Anfang Mai dieses Jahres verabschiedete der Deutsche Ärztetag einen uns unfassbaren Beschluss, der noch vor Monaten als "Verschwörungstheorie" abgetan wurde: Das verbriefte Menschenrecht auf Bildung und soziale Teilhabe in Kita und Schule soll künftig nur noch mittels einer Impfung ermöglicht werden:
Zu lesen im Beschlussprotokoll S. 31/32:
"Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung. Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück."

Die katastrophalen Zustände durch eine auf keiner evidenzbasierten Grundlage beschlossenen Pandemiestrategie, unter denen Kinder und Jugendliche schon viel zu lange leben müssen, werden nun argumentativ dazu missbraucht, ihnen ihr grundsätzlich verbrieftes Recht auf Bildung und soziale Teilhabe nur dann wieder zu gewähren, wenn ihre Eltern sie einem noch nie je zuvor erlaubten, medizinischen Experiment ausliefern, das von offizieller Seite als “Impfung“ bezeichnet wird. In Wirklichkeit jedoch werden synthetisch hergestellte Gene injiziert, deren Nutzen, Wirkung und Langzeitrisiko zuvor durch keinerlei bisher übliche langjährige wissenschaftliche Erforschung überprüft wurden. Stattdessen zeigt sich bereits jetzt bei den bisher gegen Covid-19 geimpften Erwachsenen immer deutlicher eine beunruhigend ansteigende Nebenwirkungs- und Todesrate.

Wir sind empört und fassungslos über diese unerträgliche Anmaßung unserer ärztlichen Kolleginnen und Kollegen, gesunde Kinder und Jugendliche, die noch nicht die Möglichkeit haben, selbst Entscheidungen treffen zu können, einem derartig hohen Risiko auszuliefern, zumal die Gefährdungsrate und das Erkrankungsrisiko bei Kindern sich als extrem ni
Avatar #13
am Freitag, 21. Mai 2021 um 14:19

Bislang

ist in Deutschland kein Fall bekannt, in dem ein Mensch durch die Corona-Impfstoffe verstarb. Und selbstverständlich entscheiden die Eltern auch, also sollte man darüber ruhig diskutieren. Denn Langzeiterfahrungen kann es selbstverständlich nicht geben, die Impfstoffe haben aber alle regulären Prüfungen durchlaufen.
Avatar #831974
am Freitag, 21. Mai 2021 um 15:54

@blatt

Sie haben aber schon in die Sicherheitsberichte des Paul-Ehrlich-Instituts geschaut? Fake News oder was? Wissen Sie auch, was eine "Bedingte Zulassung" bedeutet? Und ach so, wir als Eltern entscheiden also, was für unsere Kinder richtig ist. Na dann dürfte ja einer sofortigen und vollständigen Schulöffnung ohne Masken und Coronapopanz nichts im Wege stehen. Ich frage mich wirklich, ob Sie das letzte Jahr hinterm Mond verbracht haben.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos