DÄ plusForenKommentare NewsAndrohung von Einschränkungen für Ungeimpfte

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #109566
am Donnerstag, 5. August 2021 um 19:57

Gewinn der Impfindustrie exorbitant

Kommentar zur Nachricht
Coronakrise: Spahn appelliert an Patriotismus der Ungeimpften
vom Donnerstag, 5. August 2021
Nachdem Moderna mit mehr als 2 Mrd. Dollar Gewinn nach 3 Monaten da steht , könnte man als Patriot ( so Herr Minister Spahn) auch an eine steuerliche Beteiligung am Impfgewinn der Pharmaindustrie denken. Darauf kommt komischerweise selten einer der Politiker. Nachtigall .. ich hör da was .....
Avatar #736261
am Donnerstag, 5. August 2021 um 23:09

Siehe Israel

Am Beispiel Israel kann man klar erkennen, dass die Aussage von Herrn Spahn grundfalsch ist. Wer sich impfen lässt, schützt im Besten Falle sich selbst für eine kurze Zeit - mit unabsehbaren Langzeitfolgen und einer erheblichen Rate an schweren Komplikationen, wie es sie noch nie bei einer Impfung der Geschichte gab, das Lübecker Impfunglück ausgenommen. In Israel stellt man jetzt fest, dass der Biontec-Impfstoff nach so kurzer Zeit schon nicht mehr, oder eben gegen die Varianten nicht wirkt.
Fortschritt gibt es nur durch Erkennen der Schwächen und Eingeständnis der Fehler. Da ist covid keine Ausnahme.
Avatar #800474
am Freitag, 6. August 2021 um 01:44

Androhung von Einschränkungen für Ungeimpfte

Dieses Szenario ist ein Wortbruch der politisch Verantwortlichen, allen voran unseres Gesundheitsministers.
Um Bürger von den vorhandenen Impfungen zu überzeugen bedarf es mehr als nur Wiederholungen der immer selben Begründungen, die bei etwas Nachdenken kaum nachvollziehbar sind und sich auf Aussagen weniger Experten beziehen und die viele Studien, Untersuchungen, Evidenzen und Fragen einfach ausklammern. Angesichts von völlig neuartigen gentechnisch verändernden Impfstoffen ist es fatal und diktatorisch zu verlangen , dass man sich impfen lässt ohne dass der überzeugende Nachweis der Notwendigkeit und gesundheitlichen Vertretbarkeit dieser Impfstoffe ausreichend untwrsuxht und geprüft ist.
Mit Blick auf Großbritannien und Israel kann man wohl auxh sagen, dass der Nutzen der RNA Impfstoffe wohl eher marginal ist und u.U. die Risiken von Nebenwirkungen und etwaigen Spätfolgen nicht rechtfertigt. Die Bewertungsgrundlagen (PCR- Test, Berechnung der Inzidenzen, Anzahl der an Corona schwer Erkrankten und derer mit Todesfolge) über die Häufigkeit von Infektionen sind ohnehin mehr als fragwürdig. Also bitte mal reichlich vorhandene andere medizinische und soziologische Studien und Gutachten nachprüfen und nach dem gemeinsamen Nenner suchen. Nur wirkliche Aufklärung führt zu Überzeugung, nicht aber Panikmache und,Androhungen !!!

Avatar #686178
am Freitag, 6. August 2021 um 09:33

Patriotismus, so, so...

Jens Spahn appelliert also an den Patriotismus. Alles, was mit Patriotismus verbunden ist, war bis jetzt von der Regierung als populistisch, rechtsnational etc. verpönt. Und jetzt plötzlich wird ein Begriff rausgekramt, den man in der Vergangenheit allerhöchstens mit der AFD in Verbindung gebracht hat. Bei Spahns mangelnder Glaubwürdigkeit kann ich mich nicht mal mehr darüber aufregen. Ich muss nur noch lachen.
Avatar #106067
am Samstag, 7. August 2021 um 14:10

Nur mal zum Vergleich

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Samstag, 07.08.2021, 3206 Neuinfektionen und 24 neue Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 21,2 gestiegen. Mit Stand vom 06.08.2021 liegt die 7-Tage-Inzidenz in Großbritannien bei 269,0.

Mf+kG, Ihr Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos