DÄ plusForenKommentare NewsKrankheits- zur Gesundheitspolitik gesundgeschrumpft?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #106067
am Dienstag, 21. September 2021 um 14:33

Krankheits- zur Gesundheitspolitik gesundgeschrumpft?

Kommentar zur Nachricht
Gesundheitspolitik: Was verändert werden müsste
vom Sonntag, 19. September 2021
Bei dem ganzen Gesundheitspolitik-/E-Health-Hype werden Krankheiten/Kranke/Ärzte/Psychotherapeuten
Heil-/Pflegeberufe vergessen: Über 1 Million EU-ÄrztInnen versorgen kranke PatientInnen mit etwa 50.000 Krankheitsentitäten ambulant/stationär
https://www.doccheck.com/de/detail/articles/35113-gesundgeschrumpfte-krankheits-und-gesundheitspolitik

Persönliche Hoffnungen auf einsichtsvolle Gesundheits-/Krankheitspolitik sind bei mir "gesundgeschrumpft": EU-ÄrztInnen versorgen kranke PatientInnen bei 50.000 Krankheitsentitäten ambulant/stationär durch Anamnese/Untersuchung/Beratung/ Differenzialdiagnosen/Therapien/Palliation bzw. Forschung/Entwicklung/Verwaltung/Anwendung.

Zugleich sind Medizin- und Versorgungs-ferne Politiker/Meinungs-/Entscheidungsbildner/Medien eher Gesund-"Beter"/Krankheits-"Leugner": Das "schmutzige" Wort "Krankheit" nimmt man nicht in die Hand/in den Mund. Alle leugnen die massive Zunahme von chronisch kranken PatientInnen, die durch große Fortschritte in Medizin und Krankenversorgung mit ihren Bewältigungsstrategien ein angemessenes Leben trotz bio-psycho-sozialer Einschränkungen/Dauermedikationen führen.

Selbsternannte "Health-Literacy"[Gesundheitskunde]-Experten aus Soziologie/Ökonomie/Psychologie/Pädagogik/Medien-/
Politikwissenschaften drängen sie mit "chronisch nicht gesundem Lebensstil" an den gesellschaftlichen Rand.

Die WHO-Gesundheits-Definition ist kontraproduktiv angesichts demografisch zunehmender/globaler Krankheiten/chronischer Leiden/Krebs/Infektionen/
Epidemien/Pandemien/Multi-Resistenz/-Morbidität. Sie verleugnet Krieg/Terrorismus/Fanatismus/
Fundamentalismus/Anschläge/Umweltzerstörung/
Verkehrsinfarkte/Ressourcenverbrauch/Migration/
Flucht/Naturkatastrophen/Unterernährung/Armuts-Elend als Krankheitsursachen bzw. verklärt "Gesundheit" für davon Betroffene als unrealistisches Ziel.

Es bleiben die "Fehlsichtigkeit" auf Gesundheit und die stetige Verleugnung von Krankheit.

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos