DÄ plusForenKommentare NewsFragen, Antworten, Verantwortung

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #860755
am Mittwoch, 26. Mai 2021 um 21:13

Frechheit

schon schlimm, was unser Minister so ganz offensichtlich anrichtet und man nichts dagegen tun kann. Ob seine Beweggründe rein dem Wohle des Volkes dienen oder doch mal lieber die Staatsanwaltschaft mal genauer hinschauen sollte?!
Avatar #974064
am Montag, 18. Oktober 2021 um 22:41

Fragen, Antworten, Verantwortung

Lieber Bruder Steeb,
Ihre Beiträge der letzten Wochen hier im Forum (und an anderen Stellen) sind gekennzeichnet durch viele suggestive Fragen ohne wirkliche Antworten. Ich bin mir nicht sicher, ob dies tendenziell eher nur als stilistisches Mittel zum Einsatz kommt, um mit wenigen Worten starke Eindrücke zu transportieren, oder ob tatsächlich auch manch fehlende Kenntnisse ursächlich sind.
In jedem Falle nehme ich dies mit Sorge und Bedauern wahr. Sie haben aufgrund Ihrer Biographie und Ihres Diensts eine gewichtige Stimme, und viele Menschen schenken den Eindrücken, die Sie vermitteln, Glauben, ohne Hintergründe und Details zu prüfen (... oder überhaupt prüfen zu können). Hier in Sachsen und im Erzgebirge ist das in besonderer Weise zutreffend, und angesichts der nüchternen Zahlen und Relationen der vergangenen 12 Monate ( vgl. https://photos.app.goo.gl/ojQwTqrYDTZFvdRe8 ) in besonderer Weise kontraproduktiv für einen verantwortungsvollen Umgang der Menschen und Gemeinden mit der Herausforderung dieser Tage.
Es sind nicht die Zweifel sondern die Gewissheiten, auf die Sie (und Ihre Leser) den Blick richten sollten; auch nicht zuerst die Empörung und Wut, sondern vielmehr die Geduld und Hoffnung in Beharrlichkeit.

Hier nun meine persönliche Antwort auf Ihre Frage: Wir sind alle betroffen, Kinder, Jugendliche, Senioren, ich und auch Sie. Die Pandemie hinterlässt vielfältige und tiefe Spuren in unserem Leben, jetzt und in Zukunft, und das nicht erst dann, wenn man selbst erkrankt oder gar auf der ITS landet, sondern in jedem Stückchen des Alltags, des Berufs, der Schule und der Freizeit. Wir als Gemeinschaft, und zugleich jeder Einzelne sind unterwegs und früher oder später lassen wir auch diese Zeit hinter uns ... aber wir haben jetzt zu entscheiden und zu lenken, wo entlang uns dieser Weg führt und abzuschätzen, wieviele unterwegs auf der Strecke bleiben werden. Auch wenn die individuellen Risiken für Kinder und Jugendliche sehr sehr klein sind, sind sie Multiplikatoren der Verbreitung+Aktivität des Virus und sie sind unmittelbare Betroffene aller Auswirkungen, die dies unter ihren Eltern, Großeltern, Lehrern, sozialen Netzen und Gemeinden hat. Die Impfungen (von Menschen jeder Altersgruppe) wirken zweifelsfrei dämpfend auf das Infektionsgeschehen und alles was daraus resultiert, die Risiken sind (für Menschen jeder zugelassenen Altersgruppe) vergleichsweise gering. Daraus leitet sich sicherlich keine individuelle Verpflichtung zu diesem Weg ab, aber ein plausibler Grund, diesen Weg als Gemeinschaft zu gehen. Herausfordernd bleibt dieser Weg selbstverständlich für jene, für die vordergründig die individuelle Kosten-Nutzen-Rechnung ausschlaggebend ist.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos