DÄ plusForenKommentare PrintInternethetze. Mal richtig «beleidigend und niveaulos» loslegen.

Kommentare Print

Kommentare Print

Alle Kommentare zu Print-Artikeln

Avatar #615036
am Samstag, 28. Mai 2022 um 07:58
geändert am 28.05.2022 10:45:18

Internethetze. Mal richtig «beleidigend und niveaulos» loslegen.

Kommentar zum Print-Artikel
Kommerzialisierung: Ich bin dann mal weg
aus Deutsches Ärzteblatt 20/2022 vom Freitag, 20. Mai 2022
Die Probleme türmen sich – nicht nur im Gesundheitswesen. "Alles wird schon wieder gut!" Restitutio ad integrum für Menschheit und Natur ist ein hohles Versprechen der Politik.

Das Grundgesetz wird demontiert.
Bundespräsident von Deutschland *) oder Ärztekammer
Beide geben keine Antwort auf eine Petition nach Art 17 GG.
Die demokratische Mitgestaltung des Bürgers ist erloschen.

„Internethetze. Mal richtig « beleidigend und niveaulos » loslegen“ ist die Folge.

Alles Schwampel – schwarz – rot – gelb – grün
    - Schwarz – Schwarzignoranten
    - Rot – Rotpopulisten
    - Gelb – Jellioten
    - Grün – Grünauten

Kommakraten (Parteiherrscher). Deutschland in Schablonenhaft von Schloss Bellevue.

* * * * * * *

*) 04.03.22, Petition nach Art 17 GG – Mit Demokratie gegen Entmenschlichung der Medizin

Bundespräsidialamt
Spreeweg 1
10557 Berlin

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,
für Ihre wiederholten Ermutigungen zum bürgerschaftlichen Einsatz für die Demokratie bin ich dankbar.
Jetzt bitte ich um Ihren Rat, welchen demokratischen Einsatz Sie den Bürgern genau vorschlagen, um Fehlentwicklungen abzuwenden. Ich möchte die Ärzteschaft unterstützen bei:
Kommerzialisierung: Entmenschlichung der Medizin
Osterloh, Falk, Dtsch Arztebl 2022; 119(6): A-213 / B-175
https://www.aerzteblatt.de/archiv/223182/Kommerzialisierung-Entmenschlichung-der-Medizin
Mit freundlichen Grüßen
Avatar #615036
am Samstag, 28. Mai 2022 um 10:49

Wahlbeteiligung - Ich kann auch anders.

Widerspruch kann so still und leise sein.
Landtagswahl NRW 2022, historisches Tief.
Bei Stille wird niemand wach.
Avatar #615036
am Montag, 6. Juni 2022 um 12:32
geändert am 06.06.2022 12:55:58

… wider die Meidung mit Dynamic Facilitation

«Ich bin dann mal weg!» ist eine Ankündigung einer Meidung, schon vor viertausend Jahren beschrieben. Durch die Moralpsychologie wurde bekannt, dass Meidung eine kostengünstige Bestrafung bei gescheiterter Kooperation ist.

Würde der Artikel „Kommerzialisierung: Ich bin dann mal weg“ mit den Kriterien der Dynamic Facilitation (DF) untersucht, scheinen nur Probleme, Informationen und Bedenken geschildert zu werden. Dynamic Facilitation ist eine Moderationsmethode, die Beiträge einer Gruppe nach Problemen, Lösungen, Informationen und Bedenken (PLiB) einordnet und wird im österreichischen Bundesland Vorarlberg als offizielles Verfahren zur Kooperation im Rahmen von Bürgerbeteiligung eingesetzt.

(Die DF-Arbeit am Artikel erspare ich mir, weil unerbetene Clientenbeiträge bei behördoiden Körperschaften ohne Reaktion bleiben – außer eventuell ein Paar Pfiffe an die Kreisstelle als Aufforderung zum Tanz für Ordnung zu sorgen.)

Nach diesem Vorschlag insbesondere an KVNo und ÄKNo rechne ich damit, dass diese wertvolle Anregung im Bereich der nordrheinischen Körperschaften etwa 2033+ umgesetzt wird, so meine Erfahrungen. Dass ich zuvor etwas davon hören würde, erwarte ich nicht; denn KVNo und ÄKNo haben kein Client-Relation-Management.      -\ -\      (vorläufiges Akronym eines doppelten Neinzeichens)

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos