DÄ plusForenUSAWechsel nach Physikum in USA möglich?

USA

USA

Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.

Avatar #46316
am Samstag, 11. Januar 2003 um 11:57

Wechsel nach Physikum in USA möglich?

Ich hätte mal eine Frage bezüglich der Möglichkeit, in den USA Medizin zu studieren. Ich würde gerne nach dem Physikum komplett in die USA wechseln. Hat jemand von Euch Erfahrung inwieweit das möglich ist? Ich wäre auch bereit, das Studium komplett von Anfang an zu beginnen, ich lege also nicht unbedingt Wert darauf, in ein höheres Semester einzusteigen. Weiß vielleicht auch jemand, wie genau die Amis es mit der Notwendigkeit eines vorherigen Bachelor-Abschlusses nehmen? Bei mir wäre die Sondersituation die, daß ich schon ein anderes Studium (BWL) abgeschlossen habe, welches vielleicht als Äquivalent zu einem Bachelor-Degree angesehen werden könnte. Was denkt Ihr, wie die Chancen realistisch aussehen?
Avatar #90916
am Samstag, 11. Januar 2003 um 14:24

Geld regiert die Welt

> Ich würde gerne nach dem Physikum komplett in die USA wechseln.

Das Physikum bringt dir warscheinlich relativ wenig. Du muesstest warscheinlich im 1ten Semester Medizin anfangen.

> wie genau die Amis es mit der Notwendigkeit eines vorherigen
> Bachelor-Abschlusses nehmen?

Das mit dem BWL Studium sollte dir als Bachelor durchaus abgenommen werden. Das problem koennte sein dass deine college ausbildung einem 'pre-med' programm folgen muss. Das beinhaltet im wesentlichen Biologie, Biochemie und ein paar andere naturwissenschaftliche Grundlagenfaecher. Da koenntest du mit dem admissions mensch vielleicht verhandeln dass du Kurse aus der zeit vor dem physikum angerechnet bekommst.

Worum du nicht herumkommen wirst sind zwei Dinge:

1. Der MCAT, medical college admission test. Ich weiss nicht wer den ausrichtet und was die Vorraussetzungen sind ihn abzulegen. Der prueft im wesentlichen dein biologisch naturwissenschaftliches Wissen nach dem bachelor. Aehnlich den USMLE's sind die punkte im MCAT wichtig fuer die Entscheidung wohin du gehen kannst.

2. Studiengebuehren. Die billigsten medschools sind die staatlichen (10-12k/y fuer Bewohner des Bundesstaates, 20-25k fuer 'out of state'). Bei den privaten faengst du eher im 25k/y bereich an, die schlechteren nehmen dann auch mal 40k/y. Bei den privaten eher kommerziellen schulen duerften die chancen als auslaender besser aussehen. Als Auslaender hast du kein Anrecht auf regierungsgarantierte 'Stafford' loans. Du muesstest es also komplett auf dem freien Kreditmarkt finanzieren.

Avatar #90916
am Samstag, 11. Januar 2003 um 14:31

Zitat

Requirements

All students attending the School of Medicine must have a bachelor’s degree. For graduates of foreign universities, a year or more of course work at an approved U.S. university is generally required.

Undergraduate course backgrounds should include one year of college biology with lab; one year of college chemistry with lab; one year of organic chemistry with lab; one year of calculus or statistics; one year of college physics with lab; and 24 semester hours in the humanities, social sciences and behavioral sciences.

Hopkins also requires that applicants take the Medical College Admission Test (MCAT).

Default-Avatar
am Samstag, 11. Januar 2003 um 18:04

step 1

ich habe von jemandem gehört, der nach bestandenem step 1 an eine amerikanische uni ins 3. jahr gewechselt ist.
genaueres weiss ich allerdings nicht.
Avatar #91456
am Samstag, 11. Januar 2003 um 20:54

Hopkins?

Kann man daraus schließen, daß Du an der Johns Hopkins tätig bist?
Wenn ja, gibt es dort für foreign medical students die Möglichkeit ein elective zu machen? Ihre visiting student policy spricht nur von research electives. Habe schon den Professor angeschrieben, bei dem ich so gerne mal arbeiten würde, der meinte aber, der Registrar müßte entscheiden und der meldet sich leider nicht...

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos

Mehr zu den USA

Eine Tätigkeit in den USA ist für Ärzte mit Approbation und seit dem 1.Juli 1998 auch für Ärzte im Praktikum innerhalb des sogenannten Residency Program (Weiterbildungsprogramm, das auch als Einstieg für Fachärzte notwendig ist) möglich. Voraussetzung für den Fall einer zeitlich begrenzten klinischen Tätigkeit in den USA (max. 7 Jahre) ist das ECFMG Standard Certificate. Es wird nach Bestehen von Step 1 und Step 2 des USMLE-Examens (United States Medical Licensing Examination), des TOEFEL-Tests (verlangt wird eine bestimmte Punktzahl) und des sogenannten Clinical Skills Assessment Test (CSA) ausgestellt. Die Prüfungen für Step 1 und Step 2 werden von dem ECFMG (Educational Commission for Foreign Medical Graduates in Deutschland in Testzentren in vier Städten (Berlin, Hamburg, Frankfurt und München) abgenommen. In diesem Jahr wurde der schriftliche Test durch einen Computer-Test ersetzt. Prüfungstermine werden über das ganze Jahr verteilt angeboten. Der CSA-Test, eine klinisch-praktische Prüfung wird jederzeit, jedoch nur in einem Testzentrum in Philadelphia angeboten

Für die Beantragung der sogenannten Green Card - Voraussetzung für eine langfristige Tätigkeit- ist schließlich noch die Absolvierung der 3. Stufe des USMLE-Examens notwendig.

Allgemeine Informationen über die Zulassung zum Arztberuf in den USA und eine Adressenliste der einzelnen Zulassungsbehörden sind erhältlich bei der:

Federation of State Medical Boards of the U.S. (FSMB)
400 Fuller Wiser Road
Suite 300
Euless, Tx 76039-3855
USA

Tel: (817) 571 2949
http://www.fsmb.org

Die offizielle Informationsbroschüre über die Tests mit den Anmeldeformularen schicken wir Ihnen auf Anforderung gerne zu, diese sind aber auch im Internet abrufbar unter:

Educational Commission for Foreign Medical Graduates
(ECFMG)
3624 Market Street
Philadelphia, PA 19104-2685, U.S.A.

Tel.: 001-215-386-5900
Fax: 001-215-387-9963
http://www.ecfmg.org

United States Medical Licensing Examination (USMLE)
3750 Market Street
Philadelphia, PA 19104-3190

Tel.: 001-215-590-9600
http://www.usmle.org

Erfahrungsbericht
Famulatur: „Für Frieden und Gesundheit in Boston“