DÄ plusForenSchwedendie schwedische Doppelmoral !

Schweden

Schweden

Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.

Avatar #88168
am Dienstag, 9. August 2005 um 14:04

die schwedische Doppelmoral !

In diesem Forum ist immer wieder über die Schattenseiten Schwedens diskutiert worden. Auffällig ist, dass selbst diejenigen, die sich besser oder sogar positiv äussern nicht überzeugend klingen. Es ist oft Dissonanzverminderung herauszulesen. Da soll das Denken und Handeln mit aller Macht wider besseren Wissens oder Fühlens zusammengebogen werden. Der Schwedenaufenthalt muss eben irgendwie vor sich selbst legithimiert werden. Dabei kennen wir die Wahrheit:

Schweden ist fremdenfeindlich! Schaut Euch mal www.integrationsverket.se an. Die Problematik ist durchaus bekannt. Wir wollen weltoffen und tolerant sein. Das Innenleben sieht meist ganz anders aus. Eigentlich ist es erschreckend!

Leistung wird bestraft! Schweden ist innovations- und wachtumsfeindlich!
Alle sollen gleich sein – Keiner soll sich hervorheben – Wettbewerb findet nicht statt. Der Staat kontrolliert und übereguliert branchenübergreifend fast alles. Schaut Euch beispielsweise mal bei der Arbeitsvermittlung die Förderprogramme bzgl. Selbständigkeit an...
www.ams.se

Kundenservice gibt es nicht!
Der Kunde kommt an letzter Stelle. Der Kunde hat sich nach dem Unternehmen zu richten und nicht umgekehrt. Gleichzeitig gilt der Kunde als unmündig, der aufgeklärt werden muss.
Es findet kein Wettbewerb und keine Eigenverantwortung statt. Alles wird nach Rutinen standadisiert abgearbeitet. Besonders schauerliche Auswüchse hat dies im Gesundheitssystem.

Die Ärzte sind mangelhaft ausgebildet. Die Krankenschwestern betätigen sich am Telefon als Kaffeesatzleserinnen und Firewall. Dennoch wissen und können sie alles besser.

Für alles gibt es Rutinen...
Ohne Rutine – kein Handeln – erst recht kein Denken!
In Schweden sollst Du unmündig sein!
Daher wirst Du überall belehrt – Vorschriften! Vorschriften! Vorschriften!

Schlimm wird es, wenn es für irgendein Vorgang keine Rutine gibt. Das ist der Offenbarungseid – wie beim Desaster während der Tsunami Katastrophe.

Im Lågom Land ist eben alles ”genau richtig” aber nichts gut!
Schlamperei ist daher ”genau richtig”
Und auch das quer durch alle Branchen...

Schweden ist individualitätsfeindlich!

Die Gleichmacherei beginnt bereits im Kindergarten – eigentlich sogar schon im Mutterleib. Und für selbständiges Handeln gibt es eins aufs Dach.

Die Schweden sind nicht kritikfähig! Wer kritisch ist gilt als aggressiv. Das hat gesellschaftlich fatale Folgen:

Es wird gemobbt, denunziert, verschlüsselt – Achtet mal auf das schwedische Lächeln: Wie tüchtig er ist (für seine Verhältnisse)!

Schweden ist eine furchtbare Neidgesellschaft!

Jedes Jahr könnt Ihr meist im Sommer in den Zeitungen lesen wer, was verdient. Hört mal genauer hin wie sich die Schweden zum Thema Gehalt, Leistung, Risikobereitschaft, Innovationen u.ä. äussern...

Tja ein Schwede darf das System abzocken – aber wehe das selbe macht ein Ausländer...

Das Schlimmste ist, dass die Schweden wirklich glauben, dass sie in einem Wohlfahrtsstaat leben. Es stimmt: Für Unwillige und Faule ist das hier ein Schlaraffenland. Gibt es irgendwo ein Land mit soviel krankgeschriebenen Menschen? Gibt es irgendwo soviel Rückenbeschwerden oder Burn out Diagnosen?
Nirgends gibt es soviele "Frührentner"...so viele Teilzeitkrankgeschriebene... Depressive und Sozialphobie u.ä...?!

Wer als Krankenschwester oder Arzt nach Schweden gehen möchte, sollte keine Ambitionen haben. Man sollte obrigkeitshörig sein und stets nach Vorschrift arbeiten können. Alles andere ist nicht erwünscht und wird von einem wichtigtuerischen Kollegen oder Vorgesetzten ”bestraft”. Hat man ihnen nicht gesagt...wussten sie nicht...?! Niemals selbst denken!

Wer nach Schweden geht sollte wissen, dass die Aussendarstellung des Landes ausgezeichnet funktioniert. Was nicht sein soll ist auch nicht. Was ist wird statistisch zurecht gefälscht. Es ist kein Zufall, dass viele Schweden den Rest der Welt als Jauchegrube empfinden...

Wer sich hier integriert wird furchtbare Abgründe in der Gesellschaft entdecken...fast nichts von dem, was propagiert wird stimmt. Es ist schlicht falsch, dass Schweden modern, weltoffen, ausländerfreundlich, homosexuellenfreundlich, frauenfreundlich, kinderfreundlich und tolerant ist. Und kompetent schon garnicht.

Jetzt ist das schwedische Modell noch nicht einmal bezahlbar. Im Gesundheitswesen gehen úber 60% des Budgets für Verwaltung drauf. Viel Zeit wird mit ”Meetings” verbracht – ohne nennenswerte Ergebnisse.

Medikamente und Therapien sind so reduziert, dass wir durchaus von Verantwortungslosigkeit gegenüber den Patienten sprechen können. Dennoch sind Ärzte Götter...
Schaut Euch mal die Menge der Beschwerden mit Kränkungen, Fehlleistungen und Fehldiagnosen an. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs, denn die wenigsten Schweden beschweren sich. Ist ja aggressiv!

Tja...bei einer Schussverletzung wirst Du erst nach Deiner Personennummer gefragt und ob Du die Operation bezahlen kannst. Ihr glaubt es nicht? Lest mal Zeitung! Unterlassene Hilfeleistung ist hier an der Tagesordnung.

Und noch etwas: Ich habe noch nie soviele sozial verwahrloste Kinder wie hier gesehen. Schaut Euch mal genauer an, was im Kindergarten oder in der Schule läuft. Und hört auch mal hin.
Von den Lehrinhalten – besser Leerinhalten – möchte ich ja garnicht erst anfangen...Was mit den Kindern hier passiert ist die tiefe schwedische Tragödie schlechthin.

Mittlerweile wird auch verstärkt über die Schattenseiten des schwedischen Systems politisch diskutiert. Dies resultiert allerdings auch aufgrund der desaströsen Finanzlage. Diese Handlungsunfähigkeit ist nämlich bald nicht mehr finanzierbar.

Warum ich hier lebe?

Ok...das nächste Mal schreibe ich über die Sonnenseiten Schwedens.
Und wer will kann von mir richtig konstruktive Integrationshilfe bekommen.

Avatar #88575
am Dienstag, 9. August 2005 um 14:18

@ Denise A.

Traue niemals einer sozialistischen Regierung! Alles, was sich mit "Genosse" anredet ist in Wahrheit kommunistisch. Da nutzen auch Krawatte und Anzug nichts.
Der schwedische Neid macht ja auch vor dem eigenen Königshaus nicht halt; die müssen ihre Finanzen offen legen und angeben, wieviel Steuern sie bezahlen.
Ganztagsschulen und Kleinstkindertagesstätten sind oft die Brutstätte für bestimmte, politische Ideologien. Die kinder möglichst früh von zu Hause "absondern" und zu "linientreuen" Bürgern erziehen.
Aber auch in Deutschland sind wir auf dem besten Weg dahin!
Avatar #91506
am Dienstag, 9. August 2005 um 19:56

Doppelmoral

Habe mich köstlich amüsiert über die Darstellung Schwedens. Das stimmt irgendwie alles - und trotzdem fühlen wir uns hier wohl !!
Es gibt eben nicht die eierlegende Wollmilchsau, und über jedes andere Land könnte man ähnlich lästern.

PS: Habt Ihr die DN gelesen, zum Tod Robin Cokks gab es ein grosses Foto von Anna Lindh, mit der Überschrift "Freund Anna Lindhs gestorben"... da fehlen einem die Worte.
Avatar #89945
am Dienstag, 9. August 2005 um 20:22

cipramil ?

Vielleicht hilft Cipramil ?
Avatar #90315
am Dienstag, 9. August 2005 um 21:15

und dann erst dieser abstruse personnummern-kult

ohne personnummer und entsprechendem ausweis kann man nicht:

- seine post in der tankstelle oder beim ICA abholen
- videos ausleihen
- kontaktlinsen, bücher o.ä. im internet bestellen
- mit seiner VISA bezahlen
- eine flexkarte bekommen
- ein konto aufmachen
- und somit keinen lohn beziehen
- handy anmelden
- internet bestellen
- zugtickets übers internet bestellen

die liste könnte ich jetzt endlos fortsetzen.

was aber echt schlimm daran ist, es beeinträchtigt massiv die rechte der patienten auf eine behandlung, wenn beispielsweise ein asylbewerber mit "ersatznummer" (sic!) mit brustschmerzen kommt:

- EKG kann nicht gespeichert werden (ersatznummern sind nicht kompatibel)
- rezepte können nicht elektronisch geschickt werden
- APO-Dos funzt nicht

diese personnummer ist sowas von zum kotzen und für ein gleichmacher- und kontrollgeiles überwachungssystem gedacht, und das schlimmste daran: was in europa sonst als absolutes schreckgespenst verpönt ist, finden die schweden auch noch geil!

auf die frage der schwester "wann bist du geboren" antwortet der schwedische patient nicht mit dem geburtsdatum - sondern mit der personnummer!

perverses system!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos

Mehr zu Schweden

Offizielle Informationsstelle

The Swedish Board of Health and Welfare (Socialstyrelsen)
106 30 Stockholm
(Besucheradresse: Ralambsvägen 3, Stockholm)

Tel.: 0046 8 555 530 00
Fax: 0046-8 555 532 52
Textphone: 0046-8 555 532 48
e-mail: socialstyrelsen@sos.se
http://www.sos.se/

Swedish Medical Association
Sveriges Lakarforbund
Villagatan 5
P.O. Box 5610
11486 Stockholm
Schweden

Tel.: 00468 7903300
Fax: 00468 205718
http://www.slf.se/

Erfahrungsbericht
Allgemeinmedizin in Schweden

Adressen
Liste schwedischer Krankenhäuser