DÄ plusForenÄrzte-TÜVFreue mich auf den TÜV

Ärzte-TÜV

Ärzte-TÜV

Bundes­gesund­heits­ministerin Ulla Schmidt fordert einen „Ärzte-TÜV“, das heißt eine regelmäßige Kontrolle des ärztlichen Fort­bildungs­standes. Dies wird von den meisten Ärzten abgelehnt. Die Ärzte­kammern verweisen auf die erfolgreiche Umsetzung der freiwilligen zertifizierten Fortbildung. Was ist Ihre Meinung?

Avatar #95442
am Dienstag, 30. Juni 2009 um 20:35

Freue mich auf den TÜV

Ich freue mich auf den Ärzte-TÜV, bietet er doch eine Chance für eine deutlichere Differenzierung zwischen Top-Performern und Schwachleistern. In jedem Beruf sind Leistung und Kompetenz Gauß-verteilt und ich wünsche mir, daß Anspruch und Nicht-Anspruch so besser sichtbar werden. Das untere 10. Perzentil kann ja in den Pharmaaußendienst der Industrie wechseln.

Ungerechtfertigte Bewertungen sind statistisch verteilt und werden jeden treffen und daher nicht nachteilig sein.
Avatar #111232
am Montag, 16. Mai 2011 um 11:37
geändert am 16.05.2011 11:38:07

aber


Ungerechtfertigte Bewertungen sind statistisch verteilt und werden jeden treffen und daher nicht nachteilig sein.
Dann könnte doch jeder Arzt einen Kollegen schlechtmachen und somit lästige Konkurrenz aus dem Weg schaffen.

Andererseits : Ein guter Arzt braucht keine ernsthafte Kritik zu fürchten.

Unterm Strich teile ich deine Meinung , denn der TÜV IST sinnvoll.
Wie sonst können unzufriedene Patienten sich - vom Familien- u. Bekanntenkreis mal abgesehen - Gehör verschaffen ?

Bleibt nur zu hoffen , dass die Patienten den TÜV auch wirklich nutzen!!!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

  • aber
    discipula asclepii | 16.05.11 11:37

Zusatzinfos