DÄ plusForenWas ist ein guter Arzt?Was ein guter Arzt ist, bestimmt der Standort des Betrachters

Was ist ein guter Arzt?

Was ist ein guter Arzt?

Fachexperte oder Menschenfreund, Unternehmer oder Altruist? Auf die Fra­ge, was einen guten Arzt ausmacht, gibt es keine ein­deuti­ge Antwort. Trotzdem stellt sie sich jeder Arzt irgendwann.

Default-Avatar
am Dienstag, 25. Januar 2011 um 00:00

Was ein guter Arzt ist, bestimmt der Standort des Betrachters

Der Patient wünscht sich Empathie, Wissen und Zeit.
Der Chef wünscht sich Engagement, unbezahlte Überstunden und Klappe und Haken halten.
Die Krankenkasse wünscht sich billige Patientenversorgung und maximalen Einfluß.
Die Politik wünscht sich optimale medizinische Versorgung zum Nulltarif.
Die Familie wünscht sich eine/n ausgeglichene/n Familienvater/mutter mit viel Zeit.
Der Arzt selbst wünscht sich ein angemessenes Einkommen, Abwesenheit der Fremdbestimmung und Zeit für seine Patienten.

Für all diese Kriterien ist in diesem System kein Platz. Reine Kassenpraxen sind quasi pleite.(Vertreterbeschluss KV Nordrhein 3/2011). Es gilt der Grundsatz: Geht es dem Arzt gut, geht es dem Patienten gut. Dieser Grundsatz wird heute ständig mit Füßen getreten.

Dr. Rapp
Avatar #108616
am Montag, 13. Februar 2012 um 18:33

Intuition wäre hilfreich

Was nützt der beste Notendurchschnitt damit man Arzt wird, wenn man nicht mit Leib und Seele dabei ist. Wollte selber mal Arzt werden und bin am Notendurchschnitt gescheitert. Ich höre immer wieder,"Zeit muß ein Arzt für den Patienten haben", mir persönlich ist das Wissen eines Arztes wichtiger.
Ramsenthaler
Avatar #79783
am Dienstag, 14. Februar 2012 um 14:02

Noch wichtiger: Der Umgang mit Nichtwissen

Nach einem alten Witz weiss der Spezialist immer mehr über einen immer kleineren Ausschnitt, der Generalist immer weniger über immer mehr Spezialgebiete, bis schließlich der Spezialist alles über nichts und der Generalist nichts über alles wissen.
Entscheidend für den guten Arzt ist m.E. der Umgang mit dem Nichtwissen bzw dem nicht wissen können. Nur wer seine eigenen Wissensgrenzen kennt und danach handelt, ist ein guter Arzt - nicht der, der glaubt, "schon genug" von etwas zu verstehen.
Avatar #749383
am Samstag, 11. Januar 2020 um 05:49

was istein guter arzt

sehr gut beschrieben

Letzte Beiträge zu diesem Thema