Italien

Italien

Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.

Avatar #88324
am Samstag, 7. April 2012 um 20:44

Italienforum

Nachdem ich immer wieder mal in das Italienforum schaue, wundere ich mich über die mangelnde Aktivität. Das kann an zwei Dingen liegen. Entweder es ist es in Italien wirklich soooo schrecklich, oder, es ist besser als in Deutschland. Wer zufrieden ist, schreibt halt nicht unbedingt in diesem Forum. Wie immer liegt die Wahrheit dazwischen. Italien ist ein großes Land mit 60 Millionen Einwohnern und einem starken Nord-/ Südgefälle. Das Gesundheitssystem ist mit dem in England vergleichbar, es gibt nur wenig Privat- bzw. Privat Zusatzversicherte. Soviel zum Eröffnen einer privaten Praxis. Als Facharzt hat man ganz gute Chancen, wenn man gut italienisch spricht. Das Gehalt entspricht etwa dem in Deutschland je nach Provinz, dafür ist die Arbeit an sich entspannter und der Freizeitwert ist deutlich höher. Bitte nicht daran denken eine Facharztausbildung in Italien zu machen. Vor allen in den chirurgischen Fächern. Man lernt praktisch nichts. Eine Facharztausbildung in Deutschland ist, mit all ihren Schwächen, immer noch hervorragend, verglichen mit Italien. Insgesamt kann man zusammenfassend sagen, in Italien kann man gut leben, trotz extrem hoher Steuerlast, wenn man mit dem System zurechtkommt. Reich wird man sicherlich hier nicht. Ciao, amici.
Avatar #649644
am Mittwoch, 11. April 2012 um 10:08

Voraussetzungen ?

Bin FA für Augenheilkunde in Ö und interessiere mich für einen jobwechsel nach italien
wie stelle ich so etwas an? wie sind die aussichten ?
Avatar #88324
am Samstag, 21. April 2012 um 18:26

Augenarzt in Italien

Generell muss man sich seinen Facharzt zunächst durch das Gesundheiteministerium in Rom anerkennen lassen. Dass Procedere steht auf deutsch auf der Internetseite der Ärztekammer Bozen. Dort gibt es auch eine Liste der Unterlagen. Mittlerweile geht es recht schnell. Dann kommt es auf die Provinz an, da die Ärztekammern regional organisiert sind. Wenn du mehr deutschsprachig orientiert bis, kannst du in Bruneck oder Bozen nachfragen, ob sie Fachärzte brauchen. In Bozen musst du jedoch schon mehr italienisch sprechen. Viel Glück.
Avatar #57579
am Donnerstag, 28. Juni 2012 um 10:46

Informazionen Italien

Ciao docrob,
lebst und arbeitest Du in Italien? Spiele momentan mit dem Gedanken, als FA (Innere/Allgemeinmedizin) dort einige Zeit zu arbeiten, ist nicht mehr so lange hin. Weisst Du, wo man mehr Informationen bekommen kann über den Einstieg als EU-Ausländer? Über internetsuche findet man eher wenig, wenngleich Italienisch sicher kein Problem darstellt. Besteht denn die Möglichkeit, ein Jahr als Assistent in einem Spital zu arbeiten, um vor Ort zu sein und einen Eindruck zu gewinnen oder werden die Assistentenstellen allesamt und ausnahmslos über die Scuole di Specializzazione vergeben?
Danke und liebe Grüsse
Avatar #88324
am Montag, 13. August 2012 um 20:11
geändert am 13.08.2012 20:13:14

Arbeit in Italien

Ciao docrob,
lebst und arbeitest Du in Italien? Spiele momentan mit dem Gedanken, als FA (Innere/Allgemeinmedizin) dort einige Zeit zu arbeiten, ist nicht mehr so lange hin. Weisst Du, wo man mehr Informationen bekommen kann über den Einstieg als EU-Ausländer? Über internetsuche findet man eher wenig, wenngleich Italienisch sicher kein Problem darstellt. Besteht denn die Möglichkeit, ein Jahr als Assistent in einem Spital zu arbeiten, um vor Ort zu sein und einen Eindruck zu gewinnen oder werden die Assistentenstellen allesamt und ausnahmslos über die Scuole di Specializzazione vergeben?
Danke und liebe Grüsse
Zunächst noch mal einige Erklärungen. Als Assistenzarzt bist du in der Facharztausbildung. Diese Stellen sind Weiterbildungsstellen und werden über einen Wettbewerb (Concorso) vergeben. Die Ausbildung ist nicht gut, von Ausnahmen abgesehen. Als Facharzt musst du dich auf eine Facharztstelle bewerben. Auch diese wird im Allgemeinen über einen Concorso vergeben, d.h. es muss eine frei sein und du musst mit anderen konkurrieren. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit als Honorararzt (freier Mitarbeiter) zu arbeiten, um die Sache einmal auszuprobieren. Am Besten man schreibt dem Chefarzt oder ruft ihn an. Als Hausarzt gibt es noch die Möglichkeit, sich als Allgemeinmediziner niederzulassen. Diese sind sehr gesucht. Du erhälst eine monatliche Kopfpauschale, die Praxis wird dir gestellt und du darfst nebenbei noch privat behandeln. Ein Hausarzt verdient in der Regel sehr viel mehr als ein Krankenhausarzt. Insgesamt ist das Einkommen vom Nord- Südgefälle abhängig. Es gibt Provinzen die im letzten Monat den Krankenhausärzten kein Gehalt gezahlt haben aufgrund der wirtschaftlichen Situation. So ist z.B. Venedig im moment in ziemlichen Zahlungsschwierigkeiten. Wer es trotzdem wagt, buona fortuna. Warum versuchst du nicht eine Hospitation für ein paar Tage im Urlaub?

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos

Mehr zu Italien

Offizielle Informationsstelle

Ministerio della Sanità
Direzione Generale Ospedali
Divisione VI
Viale dell'Industria
I-00100 Rom

Tel.: 00390-6 5 99 49 20
Fax: 00390-6 5 99 42 66 5
http://www.ministerosalute.it/


Federazione Nazionale degli Ordini die Medici
ärztl. Standesorganisation Italien
Piazza Cola de Rienzo 80A
I - 00192 Rom
Italien
http://www.fnomceo.it/