DÄ internationalArchive40/2006Self-Inflicted Injuries – A Forensic Medical Perspective

Review article

Self-Inflicted Injuries – A Forensic Medical Perspective

Dtsch Arztebl 2006; 103(40): A-2627

Heide, S; Kleiber, M

For technical reasons, the English full text will be published approximately two weeks after the German print edition has been published.

1. Möllhof G, Schmidt G: „Selbstbeschädigungen“ – psychiatrische, rechts- und versicherungsmedizinische Aspekte (I). Versicherungsmed 1998; 50: 226–31. MEDLINE
2. Püschel K, Kleiber M, König HG, Strauch H: Zum Verletzungsmuster bei Selbstbeschädigung. In: Festschrift für Gunther Geserick. Heppenheim: Helm 1999; 71–81.
3. Banaschack S, Madea B: Selbstbeschädigung. In: Madea B: Praxis der Rechtsmedizin. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 2003; 268–73.
4. Kernbach-Wighton G: Selbst zugefügte Verletzungen. Rechtsmed 2004; 4: 277–93.
5. Behrmann K, Wienberg H, Püschel K: Zur Vortäuschung von Sexualdelikten. Eine Untersuchung unter Berücksichtigung selbst beigebrachter Verletzungen. Kriminalistik 1990; 44: 207–10.
6. Kernbach-Wighton G, Thomas RS, Saternus KS: Selbstverletzendes Verhalten: Rechtsmedizinisch-psychiatrischer Vergleich zu Verletzungsformen und Betreuungsstrategien. In: Saternus KS, Kernbach-Wighton G: Selbstbeschädigung. Forensische Bewertung und Therapiemöglichkeiten. Rechtsmedizinische Forschungsergebnisse Band 14. Lübeck: Schmidt-Römhild 1996; 71–86.
7. Pollak S, Reiter C, Stellwag-Carion C: Vortäuschung von Überfällen durch eigenhändig zugefügte Schnitt- und Stichwunden. Arch Kriminol 1987; 179: 81–93.
8. Sachsse U: Kommunikationsmechanismen bei selbstverletzendem Verhalten (SSV) - SSV als Kommunikation. In: Saternus KS, Kernbach-Wighton G: Selbstbeschädigung. Forensische Bewertung und Therapiemöglichkeiten. Rechtsmedizinische Forschungsergebnisse Band 14. Lübeck: Schmidt-Römhild 1996; 103–16.
9. Trübner K, Stiller D, Heide S, Kleiber M. Verletzungsmuster als Ausdruck psychischer Erkrankungen. In: Marneros A, Rössner D, Haring A, Brieger P: Psychiatrie und Justiz. München: Zuckschwerdt Verlag 2000; 219–24.
10. Herpertz S: Self-injurious behaviour – Psychopathological and nosological characteristics in subtypes of self-injurers. Acta Psychiatr Scand 1995; 91: 57–68. MEDLINE
11. Sachsse U: Selbstverletzendes Verhalten – somatopsychosomatische Schnittstelle der Borderline-Persönlichkeitsstörung. In Kernberg OF: Handbuch der Borderline-Störungen. Stuttgart: Schattauer 2000; 347–70.
12. Koops E, Püschel K: Selbstverstümmelung und Autophagie. Arch Kriminol 1991; 186: 29–36.
13. Eckhardt A: Artifizielle Störungen. Dtsch Arztebl 1996; 93: A 1622–6. VOLLTEXT
14. Benecke M: First report of nonpsychotic self-cannibalism (autophagy), tongue splitting, and scar patterns (scarification) as an extreme form of cultural body modification in a western civilization. Am J Forensic Med Pathol 1999; 20: 281–5. MEDLINE
15. Pollak S: Vortäuschung einer Straftat. In: Brinkmann B, Madea B: Handbuch der gerichtlichen Medizin, Band I. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 2004; 1230–8.
16. Püschel K, Kleiber M, Erfurt C: Morphologie und Rekonstruktion des Trauma Vortäuschung einer Straftat durch selbstbeigebrachte Verletzungen. Hautnah päd 1994; 6: 170–7.
17. Möllhof G, Schmidt G: „Selbstbeschädigungen“– psychiatrische, rechts- und versicherungsmedizinische Aspekte (II). Versicherungsmed 1999; 51: 30–5. MEDLINE
18. Bonte W: Self-Mutilation and private accident insurance. J Forensic Sci 1983; 28: 70–82. MEDLINE
19. Pollak S: Verletzungen durch eigene oder fremde Hand. In: Brinkmann B, Madea B: Handbuch der gerichtlichen Medizin, Band I. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 2004; 250–7.
20. Penning R: Selbstbeschädigung – Selbstbeibringung. In: Penning R: Rechtsmedizin systematisch. Bremen, Lorch: UNI-MED Verlag 1997; 71–2.
21. Gerlach D: Die rechtsmedizinische Beurteilung von Selbstbeschädigungen an Gliedmaßen. Beitr Gerichtl Med 1983; 41: 327–31. MEDLINE
22. Dotzauer G, Iffland R: Selbstverstümmelungen in der privaten Unfallversicherung. Z Rechtsmed 1976; 77: 237–88. MEDLINE
23. Püschel K, Hildebrand E, Hitzer K, Al-Hashimy S: Selbstverstümmelung als Versicherungsbetrug. Unfallchirurgie 1998; 24: 75–80. MEDLINE
24. Kleiber M: Morphologie der Selbstbeschädigung. In: Saternus KS, Kernbach-Wighton G: Selbstbeschädigung. Forensische Bewertung und Therapiemöglichkeiten. Rechtsmedizinische Forschungsergebnisse Band 14. Lübeck: Schmidt-Römhild 1996; 11–7.
25. König HG: Spurentechnischer Vergleich realer und fingierter Überfälle. In: Saternus KS, Kernbach-Wighton G: Selbstbeschädigung. Forensische Bewertung und Therapiemöglichkeiten. Rechtsmedizinische Forschungsergebnisse Band 14. Lübeck: Schmidt-Römhild 1996; 23–49.

Info

Specialities