Westküstenkliniken

Westküstenkliniken

Glücklich in Dithmarschen
Mit Wasser, Küste und Karriere.

Über uns

WKK – dieses Kürzel steht eigentlich für Westküstenkliniken. Es könnte aber genauso gut für das stehen, was uns ausmacht: Wasser, Küste und Karriere. Wohl nur wenige andere Klinik-Arbeitgeber bieten einen derart ausgewogenen Mix aus Lebensqualität, beruflicher Herausforderung und breit gefächerten Entwicklungschancen – und das alles im glücklichsten Bundesland Deutschlands (www.gluecksatlas.de). Finden daher auch Sie Ihr Glück in Heide oder Brunsbüttel.

Für die Menschen in der Region

Die Westküstenkliniken sind ein modernes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit einem hohen Maß an Spezialisierung und Innovationskraft. In 23 Kliniken und Instituten an zwei Standorten – Brunsbüttel und Heide – behandeln wir jährlich rund 31.000 Patienten stationär und 38.000 Patienten ambulant. Mit unseren 773 Planbetten sind wir das drittgrößte Klinikunternehmen in Schleswig-Holstein und das wichtigste Krankenhaus entlang der gesamten Schleswig-Holsteinischen Westküste.

Voller Einsatz für die Region – unsere Notfallversorgung

Für die Menschen im Westen Schleswig-Holsteins sowie auf den Inseln und Halligen bedeutet unsere Notfallversorgung schnelle Hilfe im Ernstfall, denn mit dem Rettungshubschrauber ist unsere Klinik in wenigen Minuten erreicht. Vom modernen Landeplatz über unser zertifiziertes regionales Traumazentrum, eine leistungsfähige Stroke Unit, Neurochirurgie und Herzkatheterlabor bis zum Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe sind wir darauf vorbereitet, Notfallpatienten optimal zu betreuen.

Ganz vorne mit dabei – unser integriertes Versorgungszentrum

Bei der Versorgung unserer Patienten wählen wir innovative Ansätze. Bundesweit Beachtung findet die Umwandlung unseres Krankenhauses am bedeutenden Industriestandort Brunsbüttel zu einem Integrierten Versorgungszentrum. Unter einem Dach vernetzen wir die Kompetenzen einer leistungsfähigen Klinik und niedergelassener Ärzte. Zusammen mit einer engen telemedizinischen Anbindung des Hauses an die Klinik in Heide können wir für die Patienten vor Ort eine hochwertige medizinische Versorgung nachhaltig sicherstellen.

Gehalt und mehr

Die Westküstenkliniken sind im April 2018 als attraktivster Arbeitgeber Dithmarschens ausgezeichnet worden und sind laut einer Umfrage eines der wenigen Unternehmen in Norddeutschland mit einem „sehr hohen Arbeitgeberimage“. Wir bieten Arbeitsbedingungen und Vergütung nach TV-Ärzte/VKA sowie TVöD-K und einen jährlichen Zuschuss plus Freistellung für zusätzliche externe Fortbildungen.
Freuen Sie sich auf:

Kurze Wege und Interdisziplinarität

  • familiäre Arbeitsatmosphäre
  • Koordination der Kapazitäten
  • konstruktives Miteinander
  • Raum für Kreativität und Eigeninitiative

Fachliche und persönliche Entwicklung

  • klinikinterne, regionale und überregionale Fortbildungen
  • umfangreiche Online-Literatur
  • Entlastung durch Kodierfachkräfte

Flexibilität und Familienfreundlichkeit

  • individuelle Arbeitszeitmodelle
  • Flexibilität bei der Dienstplangestaltung
  • Kita auf unserem Gelände (Öffnungszeiten entsprechend Dienstzeiten)

Gesunde Ernährung und Sportmöglichkeiten

  • Restaurant „Westblick“ (mit saisonalen, vegetarischen und lokalen Spezialitäten sowie einen Salatbuffet)
  • Betriebssportgruppen (Laufen, Fußball, Golf)
  • Qualitrain-Programm (Nutzung unseres Therapiezentrum Vitales)
  • arbeitsmedizinische Angebote
  • betriebliches Wiedereingliederungsmanagement

Mehr Zeit für Freizeit

Wir nehmen die Herausforderung an, die Versorgung der Bevölkerung an der schleswig-holsteinischen Westküste rund um die Uhr sicherzustellen – und dabei die Arbeit unserer Mitarbeitenden trotz Schichtdienst, Nachtarbeit und Wochenendbereitschaft so zu gestalten, dass Privatleben und Familie nicht zu kurz kommen.
So setzen wir eine langfristige Dienstplangestaltung mit individuellen Regelungen um und bieten flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle an.
Um auch Müttern und Vätern die Arbeit im Schichtdienst zu ermöglichen oder zu erleichtern, sind wir flexibel bei der Arbeitszeitgestaltung und arbeiten eng mit einer Kita auf unserem Klinikgelände zusammen, die ihre Öffnungszeiten an den Schichtdienst angepasst hat.

Raum für Lebensqualität

Das WKK liegt in einer der beliebtesten Ferienregionen Norddeutschlands – in Dithmarschen. Hier lebt man naturnah und doch in direkter Nähe attraktiver Hotspots. Sei es der Traumstrand von St. Peter Ording, Büsum mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, die schöne Insel Sylt, das malerische Friedrichstadt, herausfordernde Golfplätze oder auch das berühmt-berüchtigte Wacken. Idyllische Hofläden und Landcafés laden ein, Bio direkt vom Erzeuger zu genießen. Und sportlich bietet Dithmarschen nicht nur alles, was mit Wasser zu tun hat, sondern neben Wind- und Kitesurfen oder Segeln auch herrliche Fahrradstrecken und alles was Herz, Muskeln und Kopf in Sachen Out- und Indoor-Fitness begehren.
Und wen es dann doch mal in den Trubel einer Großstadt zieht: Hamburg ist über die A23 schnell erreichbar und Kiel ist nur eine gute Autostunde entfernt.

Bildergalerie

Westküstenkliniken

Lernen Sie uns kennen!

Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide gGmbH
Esmarchstraße 50
25746 Heide

www.westkuestenkliniken.de
www.westkuestenkinder.de
www.op-nachwuchs.de
wirpflegen.westkuestenkliniken.de

Ihr Kontakt für für Fragen zu Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten:

Rilana Arriens
Trainee / stellv. Personalleiterin
Telefon 0481 785-1230

Ihr Kontakt für Fragen zu Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten:

Timm Kaatz
Leiter Stabsstelle Personalentwicklung
Telefon 0481 785-1245
E-Mail: tkaatz@wkk-hei.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail:
personalabteilung@wkk-hei.de

Interview mit Dr. Reinhard Jensen

Interview mit Dr. Reinhard Jensen
Was macht die Arbeit in der Kinder- und Jugendklinik im WKK besonders? ...

Zahlen, Daten, Fakten

Leistungsspektrum:
  • Neugeborenen- und Kinderintensivstation
  • interdisziplinäre Kinder- und Jugendstation
  • Eltern-Kind-Zimmer
  • Perinatalzentrum (Level 1)
  • Schulungen für Diabetes-Kinder
  • Epilepsie-Behandlung
  • sozialmedizinische Nachsorge schwer kranker Kinder bei der Entlassung nach Hause

  • Besondere Schwerpunkte:
    • Neugeborenenmedizin (Neonatologie)
    • Kinderintensivmedizin
    • Kinderdiabetes (Diabetologie)
    • Magen-Darm-Erkrankungen (Kindergastroenterologie)
    • Nierenerkrankungen (Kindernephrologie)
    • Herzerkrankungen (Kinderkardiologie)
    • Nervenerkrankungen und Krampfanfälle (Neuropädiatrie)
    • Chronische Entzündungen und schmerzhafte Bewegungsstörungen (Kinderrheumatologie)
    • Abwehrstörungen (schwerwiegende immunologische Erkrankungen)
    • spezielle Operationen im Säuglings- und Kindesalter (Kinderchirurgie)

Weiterentwicklung.

Um den hohen Qualitätsstandard des Klinikums zu halten, bieten wir unter anderem in unserem eigenen Bildungszentrum ein großes und ansprechendes Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramm in den meisten Gesundheitsberufen.

Sie erleben bei uns ein breites fachliches Spektrum und werden gezielt auf verantwortungsvolle Aufgaben und Prozeduren vorbereitet. Unser Ziel ist es, dass beispielsweise Assistenzärzte (m/w/d) innerhalb von fünf Jahren alle Leistungsbereiche abgedeckt haben. Wir kennen keine Abschottung zu anderen Fachbereichen, sondern fördern den interdisziplinären Austausch.

Intensivpflegekräfte unterstützen wir mit einem eigenen Förderprogramm bei der Fachweiterbildung.

Und als Notarzt-Standort ermöglichen wir Ihnen, die Fachkunde „Notarzt“ zu erlangen.

Was uns auszeichnet

Wir wollen top bleiben.

Wir engagieren uns für gut ausgebildeten medizinischen Nachwuchs. Deshalb unterstützen wir angehende Mediziner (m/w/d) im praktischen Jahr (PJ) im Rahmen unseres Förderprogramms bereits ab dem ersten Semester mit 300 Euro im Monat. Beim Start ins Semester können fünf Studierende (m/w/d) davon profitieren, denen wir nicht nur finanziell unter die Arme greifen: Im Rahmen des Projekts steht immer ein klinikinterner Mentor unterstützend zur Seite.

Die Teilnahme an unserem Förderprogramm verpflichtet, nach erfolgreichem Abschluss des Studiums auch die Facharztausbildung in unseren Kliniken zu absolvieren. So entsteht für beide Seiten eine Win-win-Situation. Das Arbeitsverhältnis besteht für drei Jahre

Aktuelle Stellenangebote der Westküstenkliniken