NewsVermischtesBiobanken für Forschung und Versorgung immer wichtiger
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Biobanken für Forschung und Versorgung immer wichtiger

Freitag, 28. Dezember 2018

/dpa

Berlin – Auf die zunehmende Bedeutung von Biobanken für die Versorgung und die Forschung hat die TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung auf einem gemeinsamen Symposium mit der German Biobank Node (GBN) kürzlich in Berlin hingewiesen.

Der GBN ist die Dachorganisation akademischer Biobanken in Deutschland. Unter seiner Leitung arbeiten elf Biobank-Standorte und zwei IT-Entwicklungszentren zusammen, um Biomaterialien national und international für die biomedizinische Forschung verfügbar zu machen.

Anzeige

„Biobanken müssen sich den Herausforderungen der personalisierten Medizin stellen und mit ihrer Arbeit neue Technologien und innovative Verfahren für die Forschung und Versorgung unterstützen“, sagte Michael Hummel, Koordinator des GBN, bei dem Treffen.

Die Digitalisierung sei auch für Biobanken ein wichtiger Meilenstein: Erst durch die IT-Vernetzung werde eine übergreifende Suche nach Proben und den zugehörigen Daten möglich, was die biomedizinische Forschung stark beschleunigen werde. Eine erste Version des im Rahmen von GBN entwickelten Werkzeugs zur föderierten Suche stehe dafür bereits zur Verfügung.

Der nächste Schritt sei nun, Proben mit Daten aus der Patientenversorgung enger zu verknüpfen. Dazu werden die deutschen Biobanken mit der Medizininformatik-Initiative (MII), die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 150 Millionen Euro gefördert wird, eng zusammenarbeiten.

„Mit der fortschreitenden Digitalisierung werden Bioproben und Daten endlich gemeinsam nutzbar. Dieses Ziel verfolgen wir konsequent im Rahmen der Medizin­informatik-Initiative”, erklärte Sebastian Claudius Semler, Geschäftsführer der TMF, anlässlich des Symposiums. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Dezember 2017
Berlin – Qualitätsgesicherte Biobanken sind in den vergangenen Jahren zu einer unverzichtbaren Grundlage für die Erforschung von Krankheiten geworden. Darauf hat die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) gestern
Bundesärztekammer informiert Ärzte über Biobanken
20. März 2017
Mainz – In der Biobank für Bioliquide der BioMaterialbank Mainz (BMBM) an der Universitätsmedizin Mainz bereitet jetzt ein Robotersystem Flüssigproben für die Einlagerung vor. Bis zu 700 Proben kann
Biobanken ohne Automatisation international kaum konkurrenzfähig
12. August 2016
Lübeck – Vor einem Jahr hat das interdisziplinäre Centrum für Biobanking-Lübeck (ICB-L) der Universität zu Lübeck ein neues Konzept zur Aufklärung und Einwilligung von Patienten eingeführt, das den
Universität Lübeck: Biobank kann medizinische Daten von 15.000 Patienten nutzen
30. Oktober 2015
Berlin – Mehr als zwei Millionen Proben wird die neue Biobank des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung und der Charité - Universitätsmedizin Berlin aufnehmen. „Professionelle Biobanken mit
Berlin erhält eine neue Biobank für die Forschung
8. September 2015
Berlin/Wiesbaden – Hohe Qualitätsstandards für die Lagerung von Blut- und Gewebeproben forderte der Experte Jens Habermann heute auf einer Presseveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Innere
Hohe Qualitätsstandards für Biobanken gefordert
31. Oktober 2014
Leipzig – Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig kann ihre „LIFE-Biobank“ mit Unterstützung des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung weiter ausbauen. Wissenschaftler aus allen
Leipziger Biobank wird weiter ausgebaut
31. März 2014
Mainz – Das Universitäre Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) am Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Mainz hat eine neue Biodatenbank eingerichtet. In einem Kühlgerät sammeln
LNS
NEWSLETTER