NewsPolitikKlose soll Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Hessen werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Klose soll Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Hessen werden

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Kai Klose /dpa

Wiesbaden – Kai Klose (Grüne) soll in Hessen neuer Ge­sund­heits­mi­nis­ter werden. Das beschlossen die Grünen am Wochenende vor Weihnachten. Sie stimmten zudem dem ausgehandelten Koalitionsvertrag mit der CDU mit 91,41 Prozent zu.

„Dieses großartige Vertrauensvotum ist eine solide Basis und ein großer Ansporn für die grüne Regierungsarbeit der kommenden fünf Jahre“, erklärten die Landes­vorsitzenden der Grünen, Angela Dorn und Kai Klose. Mit dem Koalitionsvertrag zeige man, dass man Verantwortung für den Wandel übernehmen und vernünftige Lösungen für Hessen anbiete.

Anzeige

Der 45-jährige Klose ist gelernter Gymnasiallehrer (Deutsch/Politik und Wirtschaft). Er ist seit 1995 Mitglied der Grünen und seit Dezember 2013 Landesvorsitzender der Grünen in Hessen.

An der Spitze des Sozialministeriums, in dem auch die Gesundheits- sowie Integra­tionspolitik beheimatet sind, steht seit 2010 Stefan Grüttner. Der CDU-Politiker ist einer der dienstältesten Landesgesundheitsminister. Er hatte bei der Wahl Ende Oktober sein Direktmandat an seinen bisherigen Kabinettskollegen Tarek Al-Wasir von den Grünen verloren. Das Mandat hatte er seit 1995 sechsmal gewonnen.

Was aus Grüttner als Politiker wird, bleibt ebenfalls noch nicht bekannt – der bisherige und künftige hessische Ministerpräsident Volker Bouffier will sich noch bis Januar 2019 Zeit lassen, die neuen CDU-Minister zu benennen. © may/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. August 2019
Wiesbaden – Die Zahl der ausländischen Pflegekräfte in Hessen steigt. Im vergangenen Jahr stellten rund 1.990 Menschen einen Antrag auf Anerkennung ihrer Qualifikation, 660 mehr als 2016. „Die Zahl
Mehr ausländische Pflegekräfte wollen nach Hessen
1. August 2019
Wiesbaden – Rettungseinsätze dauern in Hessen gerade auf dem Land häufig länger als die dafür vorgesehenen zehn Minuten. Das geht aus der Antwort des Sozialministeriums auf eine Kleine Anfrage des
Fristen bei vielen Rettungseinsätzen in Hessen nicht eingehalten
29. Juli 2019
Wiesbaden – Die Impfquoten bei Schulanfängern variieren in Bezug auf verschiedene Krankheiten teils deutlich. Während 2017 rund 97,5 Prozent der Kinder bei der Schuleingangsuntersuchung die erste
Impfquoten bei Kindern in Hessen unterschiedlich
29. Mai 2019
Frankfurt am Main – Der Klinikverbund Hessen hat an die Landesregierung appelliert, ihrer Investitionskostenfinanzierung nachzukommen. Den Krankenhäusern im Land fehlten nach Einschätzung der
Klinikverbund Hessen ruft nach mehr Investitionsmitteln
24. Mai 2019
Wiesbaden – Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Hessen kämpft mit einem Fachkräftemangel in den Pflegeeinrichtungen und beim Rettungsdienst. „Die Pflege macht uns die größten Sorgen“, sagte Präsident
Deutsches Rotes Kreuz in Hessen kämpft mit Fachkräftemangel
2. Mai 2019
Wiesbaden – Die Zahl der in Hessen geborenen Frühchen ist in den vergangenen Jahren gestiegen. 2017 kamen in den Kliniken 327 Kinder mit extrem niedrigem Geburtsgewicht zur Welt, 2016 waren es 291,
Mehr Frühchen in Hessen geboren
25. April 2019
Wiesbaden – Hessen Sozialminister Kai Klose (Grüne) will über einen Runden Tisch die Hebammenversorgung in Hessen verbessern. Bei dem für Mitte Mai geplanten Treffen soll es um eine bessere Vergütung
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER