NewsHochschulenUniversitätsklinikum Augsburg geht zum Jahreswechsel an den Start
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinikum Augsburg geht zum Jahreswechsel an den Start

Freitag, 28. Dezember 2018

Klinikum Augsburg /dpa

Augsburg – Vom 1. Januar 2019 an hat Bayern ein sechstes Universitätsklinikum. Zu diesem Zeitpunkt geht das bislang kommunale Augsburger Krankenhaus in die Trägerschaft des Freistaats über und wird ein Universitätsklinikum. Der Festakt dazu ist am 9. Januar geplant.

Bayern baut derzeit die sechste Medizinfakultät des Landes auf. Dort sollen einmal rund 100 Medizinprofessoren etwa 1.500 Studenten ausbilden. Bislang hatte der Freistaat Medizinfakultäten an den beiden Münchner Unis, in Regensburg, Erlangen und Würzburg.

Anzeige

In Augsburg soll in den nächsten Jahren neben dem Klinikum ein neuer Campus mit einer Größe von fast 14 Hektar entstehen. Die gesamten Investitionskosten für das Projekt dürften in den Milliardenbereich gehen. Nachdem vor wenigen Wochen in Augsburg der Studiengang Medizinische Informatik gestartet ist, werden die ersten Humanmedizin-Studierenden zum Wintersemester 2019/2020 erwartet. Umwelt­medizin und Medizininformatik werden die beiden Forschungsschwerpunkte der neuen Fakultät sein.

Das Klinikum hat nach Angaben der Stadt mehr als 5.000 Mitarbeiter und rund 1.730 Betten, pro Jahr würden etwa eine Viertelmillion Patienten behandelt. Die bisherigen Träger – Stadt und Landkreis – hatten jahrzehntelang versucht, die Landesregierung von einer Universitätsklinik in Augsburg zu überzeugen. Erst der damalige Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) versprach dann 2009 die Umwandlung.

Seehofer soll deswegen demnächst die Ehrenbürgerwürde der Stadt entgegennehmen, der Landkreis hatte ihm bereits einen Ehrenring mit Brillant verliehen. Nach einer Studie der IHK Schwaben könnte die neue Universitätsklinik in der Region rund 6.500 neue Arbeitsplätze schaffen. Die Kommunen sparen durch die Umwandlung beim laufenden Betrieb des Großkrankenhauses, müssen aber noch Altschulden abbezahlen.

Streit hatte es immer wieder wegen der Belastung der Mitarbeiter des Klinikums gegeben. Vor einem Monat schloss die Gewerkschaft Verdi mit der Krankenhausleitung dann einen Vertrag, durch den die Pfleger entlastet werden sollen. Unter anderem ist vorgesehen, innerhalb von zwei Jahren 100 neue Pflegestellen zu schaffen. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. März 2019
Augsburg – Wegen seiner Bemühungen für die Gründung eines Universitätsklinikums in Augsburg ist Bundesinnenminister Horst Seehofer seit heute Ehrenbürger der schwäbischen Großstadt. Im Dezember hatte
Seehofer wegen Verdiensten um Uniklinik Ehrenbürger in Augsburg
21. Februar 2019
Berlin – Die Diskrepanz zwischen dem Potenzial der Hochschulmedizin und der Wirklichkeit an den Standortorten der universitären Medizin vertieft sich nach Ansicht vieler Vertreter aus Medizin und
Hochschulmedizin: Suche nach Wegen aus dem Dilemma
12. Februar 2019
Köln – Im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst haben heute Mitarbeiter mehrerer Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen (NRW) zur Warnung gestreikt. Nach Verdi-Angaben beteiligten sich an der
Streik an Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen
11. Januar 2019
Augsburg – Das Klinikum Augsburg hat seinen Träger gewechselt und firmiert jetzt als Klinikum der Universität Augsburg. „Der jetzt vollzogene Übergang des kommunalen Klinikums Augsburg in staatliche
Trägerwechsel: Klinikum Augsburg wird zu Klinikum der Universität Augsburg
18. Oktober 2018
Schwerin – Der Bildungsausschuss des Landtags will sich intensiv mit den Geschehnissen an der Universitätsmedizin Rostock befassen. Wie der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten
Bildungsausschuss in Mecklenburg-Vorpommern befasst sich mit Universitätsmedizin Rostock
16. Oktober 2018
Wiesbaden – Das Defizit im Universitätsklinikum Frankfurt 2018 summiert sich nach vorläufigen Berechnungen bis Ende August diesen Jahres auf 7,3 Millionen Euro. Das sagte Hessens Wissenschaftsminister
Universitätsklinikum Frankfurt hält Sanierungspfad ein
27. September 2018
Schwerin – Eine hochkarätig besetzte Kommission soll in Mecklenburg-Vorpommern (MV) die Folgen der Öko­nomi­sierung des Gesundheitswesens für das Patientenwohl untersuchen und Empfehlungen geben, wie
LNS
NEWSLETTER