NewsVermischtesZehntausende Brandenburger an Demenz erkrankt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zehntausende Brandenburger an Demenz erkrankt

Mittwoch, 2. Januar 2019

/Ocskay Bence, stock.adobe.com

Potsdam – Rund 58.000 Brandenburger sind nach jüngsten Angaben des Brandenburger Ge­sund­heits­mi­nis­teriums von Demenzerkrankungen betroffen. Die Tendenz sei steigend, hieß es vor wenigen Tagen in einer Mitteilung.

Aufgrund des demografischen Wandels und der immer älter werdenden Bevölkerung wird mit einer zunehmenden Zahl von Erkrankten in den kommenden Jahren gerechnet. Unter Hinweis auf Berechnungen des Deutschen Zentrums für Altersfragen, des Landesamtes für Statistik und eigene Berechnungen des Landes-Kompetenz­zentrums Demenz werden 2030 rund 87.400 Betroffene erwartet.

Anzeige

2018 hatte das Kompetenzzentrum 60 Kurse angeboten, an denen 720 Angehörige teilnahmen. Es erfordere von den Pflegenden vor allem Mut, Geduld und Kraft, mit der Erkrankung umzugehen, sagte Brandenburgs Sozialministerin Susanna Karawanskij (Linke). Wichtig seien auch Kenntnisse über Leistungen der Pflegeversicherung sowie Entlastungsmöglichkeiten am Ort.

Auch 2019 wird den Angaben zufolge die Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen“ fortgesetzt. Das Kompetenzzentrum in Trägerschaft der Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg besteht seit 2016. Es wird im Rahmen der Pflegeoffensive des Landes vom Ministerium gefördert.

© dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. März 2019
Potsdam – Die rot-rote Landesregierung in Brandenburg will eine Kurskorrektur bei der Pflegeversicherung. Ihr Ziel ist es, Pfleger und Angehörige zu entlasten. „Allen ist klar, dass in der Pflege
Brandenburg will Pflege neu ordnen
15. März 2019
Potsdam – In Brandenburg sind in diesem Jahr bereits 47 Fälle von Borreliose gemeldet worden. Das teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium Brandenburg gestern auf Anfrage mit. Allein im Landkreis Uckermark
Schon 47 Borreliosefälle in Brandenburg
7. März 2019
Helsinki – Finnische Frauen, die nach den Wechseljahren Hormonpräparate einnahmen, hatten nach den Ergebnissen einer Fall-Kontroll-Studie im britischen Ärzteblatt (BMJ 2019; 364: l665) ein erhöhtes
Einfluss der Hormonersatztherapie auf das Alzheimerrisiko
6. März 2019
Melbourne – Ein neuer Test, der Tau-Proteine in geringsten Spuren im Blut nachweisen kann, hat in einer prospektiven Kohortenstudie drohende Demenzen und verwandte Störungen bereits 4 Jahre vor den
Nachweis von Tau-Proteinen im Blut zeigt Demenzrisiko an
4. März 2019
Potsdam – Für den Aufbau seiner Geschäftsstelle in Potsdam hat das Sozialministerium Brandenburg den Brandenburgischen Verbund der Pflegeschulen mit 16.000 Euro unterstützt. Das Geld stamme aus
Sozialministerium fördert Verbund der Pflegeschulen mit 16.000 Euro
28. Februar 2019
Berlin – Entzündlich rheumatische Erkrankungen greifen nicht nur die Gelenke an. Zu den wenig bekannten Folgen gehören Schäden am Innenohr. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie
Rheuma greift auch das Gehör an
28. Februar 2019
Potsdam – Das Land Brandenburg unternimmt große Anstrengungen, die Potenziale innovativer digitaler Technologien für das Gesundheitswesen und die Gesundheitswirtschaft zu heben. Vor zwei Jahren wurde
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER