NewsAuslandNotfallknöpfe in vielen Schweizer Krankenhäusern ausgefallen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Notfallknöpfe in vielen Schweizer Krankenhäusern ausgefallen

Freitag, 4. Januar 2019

/suthiwan, stockadobecom

Bern – In zahlreichen Schweizer Krankenhäusern gibt es seit dem Jahreswechsel Probleme mit den Notfallknöpfen an den Patientenbetten.

Ein Softwarefehler habe zu der Panne in mehr als zehn Krankenhäusern geführt, berichtete das Onlineportal watson.ch heute. Während die Notfallknöpfe in einigen Krankenhäusern gar nicht mehr funktionierten, fielen andernorts nur die Ton- und Leuchtfunktionen in den Korridoren aus. Das Universitätsspital Zürich bestätigte der Neuen Zürcher Zeitung, dass verschiedene Displayanzeigen betroffen seien. Demnach begann der Ausfall direkt nach dem Jahreswechsel.

Anzeige

Laut watson.ch wird noch immer an der Behebung des Softwarefehlers gearbeitet. „Inzwischen können etwa 80 Prozent der Patienten den Patientenruf wieder verwenden“, sagte der Sprecher des Universitätsspitals Basel, Thomas Pfluger, dem Onlineportal. Auch in den Spitälern Schaffhausen hätten Techniker bislang lediglich einen „mehrheitlich funktionierenden Zustand“ herstellen können, sagte eine Sprecherin den Schaffhauser Nachrichten. Über kritische Situationen infolge des Ausfalls wurde nichts bekannt.

Laut den Medienberichten reagierten die Krankenhäuser unter anderem mit mehr Personal auf die Panne. Außerdem würden in vielen Stationen die Zimmertüren offengelassen, laut watson.ch kamen auch Babyphone und Glocken zum Einsatz. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Januar 2019
München – Die Sicherheit der Informationstechnologie (IT) an bayerischen Krankenhäusern soll mithilfe eines großangelegten Projekts verbessert werden. Wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Bayern
Informationstechnologie in bayerischen Krankenhäusern soll sicherer werden
2. Januar 2019
Köniz – Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) will laut einem Medienbericht das gesamte Land zum FSME-Risikogebiet erklären. Die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist
Gesamte Schweiz wird Risikogebiet der Frühsommer-Meningoenzephalitis
13. Dezember 2018
Southampton/Stockholm – Der Mangel an Pflegepersonal kann sich unmittelbar auf die Mortalität von Patienten auswirken. Das berichtet ein internationales Wissenschaftlerteam aus Großbritannien,
Mangel an Pflegefachkräften kann Patientensterblichkeit auf Station erhöhen
16. November 2018
Offenburg – Nach einer Millionenklage des deutschlandweit agierenden Klinikbetreibers Mediclin rechnet das Landgericht Offenburg mit langjährigen juristischen Auseinandersetzungen. Das Gericht werde
Kein Vergleich nach Millionenklage von Mediclin
13. November 2018
Berlin/Düsseldorf – Sieben Punkte sind nach Ansicht des Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) besonders relevant für die künftige Patientenversorgung in Deutschland. Vor allem muss es
Krankenhausdirektoren sehen sieben Prioritäten für Zukunft der Patientenversorgung
8. November 2018
Erfurt – Die Patientenzahlen der Krankenhäuser sind in Thüringen nach Jahren des Anstiegs 2017 leicht gesunken. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von heute behandelten die Kliniken rund
Leicht rückläufige Patientenzahl in Thüringens Kliniken
24. Oktober 2018
Hannover – Nach der mutmaßlichen Serie von Patientenmorden durch den Ex-Pfleger Niels Högel hat Niedersachsens Landtag heute einstimmig ein Gesetz für mehr Patientensicherheit verabschiedet. Es sieht
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER