NewsVermischtesRheinland-Pfalz: Weniger Azubis in der Gesundheits- und Krankenpflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Rheinland-Pfalz: Weniger Azubis in der Gesundheits- und Krankenpflege

Freitag, 4. Januar 2019

/dpa

Bad Ems – Weniger Rheinland-Pfälzer wollen Gesundheits- und Krankenpfleger werden. Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 gab es landesweit rund 3.500 Auszubildende und damit 170 oder fünf Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Landesamt heute in Bad Ems mit.

Anzeige

Demnach gingen auch die Zahlen an den Schulen des Gesundheitswesens insgesamt um 1,4 Prozent auf rund 7.800 Schüler zurück. Weniger junge Menschen machten beispielsweise eine Ausbildung zum Ergotherapeuten. Deutlich mehr Schüler gab es dagegen in den Bildungsgängen Notfallsanitäter (21 Prozent) und Krankenpflegehilfe (14 Prozent).

Vor allem für Schüler aus anderen Ländern schienen Berufe im Gesundheitswesen attraktiv zu sein. „Die Zahl der ausländischen Auszubildenden an den Schulen des Gesundheitswesens war mit etwa 900 so hoch wie nie zuvor“, erklärte ein Sprecher des Landesamts. Beim Vergleich des Schuljahres 2018/19 mit dem Vorjahr zeigte sich, dass die Zahl der deutschen Azubis um 2,7 Prozent sank. Gleichzeitig gab es auf der Seite der Schüler mit einer anderen Staatsangehörigkeit einen Zuwachs von über zehn Prozent. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER