NewsVermischtesRheinland-Pfalz: Weniger Azubis in der Gesundheits- und Krankenpflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Rheinland-Pfalz: Weniger Azubis in der Gesundheits- und Krankenpflege

Freitag, 4. Januar 2019

/dpa

Bad Ems – Weniger Rheinland-Pfälzer wollen Gesundheits- und Krankenpfleger werden. Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 gab es landesweit rund 3.500 Auszubildende und damit 170 oder fünf Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Landesamt heute in Bad Ems mit.

Anzeige

Demnach gingen auch die Zahlen an den Schulen des Gesundheitswesens insgesamt um 1,4 Prozent auf rund 7.800 Schüler zurück. Weniger junge Menschen machten beispielsweise eine Ausbildung zum Ergotherapeuten. Deutlich mehr Schüler gab es dagegen in den Bildungsgängen Notfallsanitäter (21 Prozent) und Krankenpflegehilfe (14 Prozent).

Vor allem für Schüler aus anderen Ländern schienen Berufe im Gesundheitswesen attraktiv zu sein. „Die Zahl der ausländischen Auszubildenden an den Schulen des Gesundheitswesens war mit etwa 900 so hoch wie nie zuvor“, erklärte ein Sprecher des Landesamts. Beim Vergleich des Schuljahres 2018/19 mit dem Vorjahr zeigte sich, dass die Zahl der deutschen Azubis um 2,7 Prozent sank. Gleichzeitig gab es auf der Seite der Schüler mit einer anderen Staatsangehörigkeit einen Zuwachs von über zehn Prozent. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Januar 2019
Stuttgart – In Baden-Württemberg ist der Weg für die generalistische Pflegeausbildung frei. Einen Vertrag zur Finanzierung dieser Pflegereform haben jetzt der Amtschef des Ministeriums für Soziales
Baden-Württemberg stellt Weichen für generalistische Pflegeausbildung
19. Dezember 2018
Kiel – Die Kliniken und Krankenkassen in Schleswig-Holstein haben sich auf die Finanzierung der Ausbildung im Jahr 2019 geeinigt. Demnach steigt das Volumen von 64 auf 77 Millionen Euro, wie die
Krankenhäuser und Kassen in Schleswig-Holstein einig über Ausbildungskosten
18. Dezember 2018
Berlin – Tausende Auszubildende an Deutschlands Krankenhäusern erhalten vom 1. Januar an durch eine Tarifeinigung erstmals eine Vergütung. „Betroffene jobbten bisher abends oder am Wochenende, um
Tausende Auszubildende an Krankenhäusern erhalten erstmals Vergütung
29. November 2018
Düsseldorf – Im Kampf gegen Fachkräftemangel in der Pflege will Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) künftig im Ausland Pflegekräfte für Deutschland ausbilden lassen. „Vom Haushaltsausschuss
Spahn will Pflegeausbildung im Ausland aufbauen
15. November 2018
Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen (NRW) will die Schulkostenpauschale im Mangelberuf Altenpflege erhöhen. Eine entsprechende Gesetzesänderung hat der Düsseldorfer Landtag heute einstimmig beschlossen.
Nordrhein-Westfalen will Schulkostenpauschale für Altenpflegeausbildung anheben
1. November 2018
Pasewalk – Mit der Befreiung vom Schulgeld und einer praxisnäheren Ausbildung will Mecklenburg-Vorpommern mehr Pflegekräfte gewinnen. Das kündigte Landesgesundheitsminister Harry Glawe (CDU) heute
Mecklenburg-Vorpommern will Auszubildende in der Pflege von Schulgeld befreien
30. Oktober 2018
Hannover – Um dem Mangel an Pflegekräften entgegenzutreten, will Niedersachsen mehr Mittel zur Ausbildungsförderung bereitstellen. Eine entsprechende Änderung des Gesetzes über die „Stiftung zur
LNS
NEWSLETTER