NewsVermischtesMedizintechnik­unternehmen blicken optimistisch ins neue Jahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Medizintechnik­unternehmen blicken optimistisch ins neue Jahr

Dienstag, 8. Januar 2019

/tong2530, stockadobecom

Berlin – Die Medizintechnik- und Laborbranche in Deutschland geht mit positiven Erwartungen ins neue Jahr. „Unsere Unternehmen gehen größtenteils positiv gestimmt in das neue Jahr. Die Zahlen für 2019 zeigen, dass sich das Wachstum fortsetzt“, sagte der Geschäftsführer des Branchenverbandes Spectaris, Jörg Mayer. Die Medizintechnik­industrie in Deutschland sei wachstumsstark und habe 2018 zum ersten Mal mehr als 30 Milliarden Euro umgesetzt. Über die Hälfte der Ausfuhren geht laut dem Verband in europäische Länder, ansonsten vor allem in die USA und nach China.

Sorge um zunehmenden Protektionismus 

Hier liegen laut dem Verband allerdings auch die Risiken: Der Verband ist über den zunehmenden Trend zum Protektionismus besorgt: „Der Motor für die guten Entwick­lungen ist das Auslandsgeschäft. Aber wenn Staaten ihre Märkte abschotten und sich Handelskonflikte verschärfen, schadet das der wirtschaftlichen Entwicklung. Wir sehen die derzeitige außenwirtschaftliche Lage kritisch und fordern von der deutschen und europäischen Politik, sich kontinuierlich für mehr Freihandel einzusetzen“, betonte Mayer.

Anzeige

Die Umsätze der deutschen Medizintechnikunternehmen sind laut dem zweiten Branchenverband in Deutschland – dem Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) – im Jahr 2018 gegenüber 2017 um knapp sechs Prozent gewachsen. Die Entwicklung im inländischen Markt habe sich 2018 mit einem Umsatzwachstum von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbessert. 

Der BVMed betont, dass die Unternehmen insbesondere die gestiegenen Anfor­derungen und die steigenden Kosten durch die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) sowie Engpässe bei den sogenannten Benannten Stellen als Risiken für die Entwicklung sehen. „Hier müssen wir aktiv werden: mit schnelleren Bewertungs­verfahren bei der Nutzenbewertung und pragmatischen Lösungen für die Probleme bei der MDR-Umsetzung“, forderte der BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim Schmitt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. März 2019
Pretoria – Erneut haben Ärzte in Südafrika Medizingeschichte geschrieben: Wie die Universität von Pretoria gestern mitteilte, sei es einem Ärzteteam erstmalig gelungen, ein Mittelohr aus dem
In Südafrika erstmals Mittelohr aus 3-D-Drucker transplantiert
14. März 2019
Berlin – Die Industrie sollte bei der Begutachtung von stationären Leistungen mit Medizinprodukten durch die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDS/MDK) stärker eingebunden werden. Darauf pocht
Medizintechnikindustrie will bei MDK-Begutachtungen mitreden
7. März 2019
Lübeck – Der Dräger-Konzern ist im vergangenen Jahr weniger stark gewachsen als erhofft. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging auf 62,6 Millionen Euro zurück. 2017 hatte es noch bei mehr als
Dräger muss Einbußen verkraften
26. Februar 2019
Boston – US-Forscher haben eine einfache Modifikation an Injektionsspritzen vorgenommen, die die Applikation von Medikamenten in Hohlräume erleichtern soll. Der „intelligent injector for tissue
„Intelligente“ Spritze für schwierige Injektionen entwickelt
22. Februar 2019
New York – Die US-Technologieunternehmen Thermo Fisher stellt die Lieferung von Geräten an China ein, mit der die Volksrepublik eine DNA-Datenbank der Minderheit den Uiguren erstellt. Einen
US-Firma verkauft keine Geräte mehr an China für DNA-Datenbank der Uiguren
21. Februar 2019
Berlin – Mehr als zwei Drittel der Menschen in Deutschland (68 Prozent) haben bereits von der Möglichkeit gehört, sich Chipimplantate einsetzen zu lassen, zum Beispiel für die Überwachung von
Zustimmung für Chipimplantate in der Bevölkerung nimmt zu
19. Februar 2019
Hannover – Eine hinter dem Diebstahl von Medizingeräten im Wert von 1,2 Millionen Euro in Hannover vermutete Bande ist auch nach der Sicherstellung der Beute weiter nicht gefasst. Die Fahndung nach
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER