NewsPolitikNeue Informations­plattform zur Hospiz- und Palliativversorgung in Baden-Württem­berg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neue Informations­plattform zur Hospiz- und Palliativversorgung in Baden-Württem­berg

Mittwoch, 9. Januar 2019

/dpa

Stuttgart – Ein neues Informationsportal zur Hospiz- und Palliativversorgung hat das Ministerium für Soziales und Integration in Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Hospiz- und Palliativverband des Landes vorgestellt. „Es ist wichtig, dass sich Ratsuchende unkompliziert einen Überblick über die bestehenden Angebote im Land machen können“, sagte Baden-Württembergs Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha (Grüne) in Stuttgart.

Anzeige

Das Portal bietet für Ärzte und Bürger Adressen und Kontaktdaten von Hospizen, ambulanten Pflegediensten, speziellen Pflegeteams, Hospizgruppen, Palliativ­medizinern und anderen. Daneben stellt es Informationen zur Hospiz- und Palliativversorgung in Baden-Württemberg bereit, zum Beispiel Angebote zu Trauerbegleitung und Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbegleitung von Angehörigen und Ehrenamtlichen sowie Informationen zu Vollmachten und Patientenverfügungen.

Menschen, die plötzlich mit schwerer Erkrankung und Sterben konfrontiert seien, fehle es oft an grundlegenden Informationen, die nun unkompliziert abrufbar seien, sagte Susanne Kränzle, Vorsitzende des Hospiz- und Palliativverbandes. „Das Sterben ist nach wie vor kein Thema, mit dem man sich ohne Not beschäftigt – und in der Not haben die Betroffenen nun eine Möglichkeit, sich zunächst selbst darüber zu informieren, an wen sie sich konkret wenden können“, sagte sie. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Juni 2020
Stuttgart – Mit einem flexibleren Medizinstudium will die Landesregierung in Baden-Württemberg das Interesse am Arztberuf auf dem Land steigern und die Lücken in der Versorgung füllen. Von den
Baden-Württemberg will den „Landarzt 2.0“
22. Mai 2020
Stuttgart – Das Krebsregister Baden-Württemberg erfüllt alle Kriterien zur finanziellen Förderung durch die Krankenkassen. Das Register habe damit als eines der ersten bundesweit diesen wichtigen
Krebsregister Baden-Württemberg erfüllt alle Auflagen
29. April 2020
Stuttgart – Damit Menschen in Baden-Württemberg in der Coronapandemie möglichst schnell an wichtige Medikamente gelangen, hat die Landesapothekerkammer mit dem Sozialministerium ein Internetportal zum
Neues Internetportal zum Austausch von Medikamenten in Baden-Württemberg
28. April 2020
Stuttgart/Bretten − Für Bewohner von Pflegeeinrichtungen soll das Besuchsverbot gelockert werden. Das geht aus einem Schreiben des Sozialministeriums Baden-Württemberg an die Einrichtungen
Besuchsverbote in Pflegeheimen werden leicht gelockert
23. April 2020
Berlin − Deutschland steht laut einer Studie wegen der Alterung der Gesellschaft vor großen Veränderungen. „Es wird für die Gesellschaft eine neue Normalität mit sich bringen, wenn fast ein
Alternde Gesellschaft muss sich mehr mit Tod befassen
16. April 2020
Stuttgart − Sozialminister Manne Lucha (Grüne) gerät in der Affäre um Fördermittel für den Kabarettisten Christoph Sonntag weiter unter Druck. Gegen den Grünen-Politiker wird nun wegen des
Baden-Württemberg: Ermittlungen gegen Sozialminister Lucha
9. April 2020
Berlin – Empfehlungen zur psychosozialen und spirituellen Unterstützung Sterbender in Zeiten von COVID-19 haben verschiedene Fachgesellschaften und Verbände unter Federführung der Deutschen
LNS LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER