NewsPolitikGe­sund­heits­mi­nis­ter Laumann: „Die Pflege braucht endlich eine Stimme“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Ge­sund­heits­mi­nis­ter Laumann: „Die Pflege braucht endlich eine Stimme“

Mittwoch, 9. Januar 2019

/dpa

Düsseldorf – Die Pflegefachkräfte in Nordrhein-Westfalen (NRW) wollen laut einer Umfrage ihre Interessen mehrheitlich in einer Pflegekammer vertreten sehen. 79 Prozent von 1.503 Befragten hätten sich dafür ausgesprochen, teilte Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU) heute mit.

Die Pflegekammer müsse nun zügig errichtet werden, sagte Laumann. Ein entsprechender Gesetzentwurf solle noch vor der Sommerpause im Landtag eingebracht werden. „Ich möchte die Kammer zu einer starken Stimme für die Pflege machen.“ Dafür müssten ihr wichtige Aufgaben nach dem Vorbild der Ärztekammern übertragen werden.

Anzeige

Die neue NRW-Pflegekammer soll die Qualität der Pflege sichern, Standards für eine gute Berufsausübung festlegen und überwachen sowie Fort- und Weiterbildungs­angebote entwickeln. Das Land will den Aufbau der Kammer mit fünf Millionen Euro unterstützen. Langfristig finanziert sich die Kammer aus Gebühren und Beiträgen ihrer Mitglieder.

In NRW gibt es knapp 197.000 Pflegefachkräfte – etwa 122.000 in der Gesund­heits- und Krankenpflege, knapp 75.000 arbeiten in der Altenpflege. Die Pflege gehört zu den Mangelberufen mit steigender Nachfrage, aber unattraktiven Arbeitsbedingungen. Pflegekammern gibt es auch in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juni 2020
Düsseldorf – Mit 30 Millionen neuen Masken und zehn Millionen neuen Schutzkitteln sieht sich das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) für die weitere Entwicklung der Coronapandemie gut vorbereitet. „Wir
Nordrhein-Westfalen schafft Millionen Schutzmasken und Kittel an
2. Juni 2020
Hannover – Die wegen der Coronaepidemie verschobene Onlinebefragung unter Pflegekräften zur umstrittenen Pflegekammer in Niedersachsen startet morgen (3. Juni). Wie das Sozialministerium heute
Befragung zur Zukunft der Pflegekammer Niedersachsen startet morgen
19. Mai 2020
Hannover − Die niedersächsische Pflegekammer wehrt sich gegen einen Gesetzentwurf, der eine Dienstverpflichtung für Pflegekräfte während einer Epidemie ermöglichen würde. „Ein Pflichteinsatz für
Pflegekammer gegen Dienstverpflichtung in Epidemien
18. Mai 2020
St. Augustin – In einem Flüchtlingsheim in St. Augustin bei Bonn haben sich nach aktuellen Testergebnissen 130 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die restlichen rund 170 Bewohner hätten sich nicht
130 Infizierte im Flüchtlingsheim in St. Augustin
28. April 2020
Grevenbroich – Fünf Bewohner des abgeriegelten Hochhauskomplexes in Grevenbroich sind mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Alle anderen Ergebnisse der 377 getesteten Bewohner seien negativ,
Massentest in Hochhäusern: Fünf Bewohner mit Coronavirus infiziert
27. April 2020
Grevenbroich – Weil sich zwei mit dem Coronavirus infizierte Familien nicht an die angeordnete Quarantäne gehalten haben, hat das Gesundheitsamt in Grevenbroich einen ganzen Hochhauskomplex mit 117
Behörden testen alle 450 Bewohner eines Hochhauses auf SARS-CoV-2
23. April 2020
Düsseldorf − Nach einer Panne bei der Verkündung des neuen Pandemiegesetzes für Nordrhein-Westfalen (NRW) ist das Gesetz berichtigt worden. Da teilte eine Sprecherin der Landesregierung gestern
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER