NewsAuslandVor Brexit: EU-Arzneimittel­agentur beginnt Umzug nach Amsterdam
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Vor Brexit: EU-Arzneimittel­agentur beginnt Umzug nach Amsterdam

Mittwoch, 9. Januar 2019

Bauarbeiten am neuen EMA-Sitz in Amsterdam /dpa

Amsterdam – Weniger als drei Monate vor dem Brexit hat die Europäische Arznei­mittelagentur EMA ihre Übersiedlung von London nach Amsterdam gestartet. Der niederländische Ge­sund­heits­mi­nis­ter Bruno Bruins eröffnete heute in Amsterdam den vorläufigen neuen Sitz der EU-Behörde. Der Umzug ist eine konkrete Folge des für den 29. März geplanten Austritts Großbritanniens aus der EU.

Anzeige

Rund 850 Mitarbeiter der EMA werden mit ihren Familien in die Niederlande ziehen. Sie sollen zunächst in einem elf Stockwerke hohen Gebäude im Westen der Stadt arbeiten. Im Auftrag des Staates wird zur Zeit im Finanzzentrum der Hauptstadt eine neue Zentrale für die EMA gebaut. Die soll im November bezugsfertig sein. Die EMA ist die Aufsichtsbehörde für Qualität und Sicherheit von Arzneimitteln. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Februar 2019
Brüssel – Wer innerhalb der Europäischen Union (EU) in einem fremden Mitgliedstaat arbeitet oder etwa auf Reisen fern der Heimat ungeplant eine medizinische Behandlung benötigt, soll künftig einfacher
Empfehlungen für grenzüberschreitende elektronische Patientenakte
15. Februar 2019
Hamburg – Ermittler sind einem Millionenbetrug mit fingierten Medikamentenexporten nach Afrika auf die Spur gekommen. Wie die Hamburger Polizei heute mitteilte, richten sich die Vorwürfe gegen vier
Millionenbetrug mit fingierten Medikamentenexporten nach Afrika aufgedeckt
14. Februar 2019
Straßburg – Der Rumänische Minister George Ciamba hat im Namen des Rates der Europäischen Union (EU) klargestellt, dass Eingriffe in die menschliche Keimbahn ein Verstoß gegen die Grundrechtscharta
Keimbahneingriffe verstoßen gegen die Grundrechtscharta der Europäischen Union
12. Februar 2019
Straßburg – Nach der umstrittenen Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat in Europa sollen Genehmigungen für Lebensmittel und Pestizide transparenter werden. Auf einen entsprechenden Kompromiss
Glyphosat-Streit: EU will mehr Transparenz bei Zulassungen
12. Februar 2019
Straßburg – Die Europäische Union (EU) will sich besser gegen Naturkatastrophen wappnen. Das Europaparlament stimmte heute mit großer Mehrheit für ein neues gemeinsames Einsatzverfahren. Bei Notfällen
Europäische Union baut Hilfe bei Naturkatastrophen aus
8. Februar 2019
Düsseldorf – Der drohende Brexit sorgt für Zukunftsängste bei vielen EU-Bürgern, die in Großbritannien arbeiten. Davon will jetzt die Universitätsklinik Düsseldorf profitieren. In Anzeigen in zwei
Universitätsklinik Düsseldorf wirbt in Großbritannien um Pflegekräfte
28. Januar 2019
London – Etwa zwei Monate vor dem geplanten Brexit hat die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA in London ihre Türen geschlossen. Damit gehen Großbritannien nach einem Bericht der Zeitung The Guardian
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER