NewsPolitikNeue Krankenhausentgelte für Berlin und Brandenburg vereinbart
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neue Krankenhausentgelte für Berlin und Brandenburg vereinbart

Montag, 14. Januar 2019

/ChaotiC_PhotographY, stockadobecom

Berlin – Die jeweiligen Krankenkassenverbände haben mit der Berliner Krankenhaus­gesellschaft sowie der Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB) für das laufende Jahr neue Landesbasisfallwerte für Berlin und Brandenburg festgelegt.

Der landeseinheitliche Durchschnittspreis für Krankenhausleistungen in Berlin beträgt damit rückwirkend zum 1. Januar 2019 3.532,50 Euro. Im vergangenen Jahr belief sich der Landesbasisfallwert auf 3.449,91 Euro. In Brandenburg steigt der Landesbasis­fallwert für dieses Jahr auf 3.530 Euro (2018: 3.444,50 Euro).

Anzeige

Die Selbstverwaltung schafft mit der erzielten Vereinbarung die notwendige Rechts­basis für das Jahr 2019 für die konkreten Budgetvereinbarungen der Akutkranken­häuser in Berlin. Damit hätten Krankenhäuser und Krankenkassenverbände in Berlin jetzt Planungssicherheit für die medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten, teilten Kassen und Krankenhausgesellschaft in Berlin mit.

Der Landesbasisfallwert ist eine Rechengröße, mit der die Vergütung von Krankenhaus­leistungen eines Bundeslandes bestimmt wird. Er dient der Berechnung einzelner Fallpauschalen. Der überwiegende Teil der stationären Krankenhausleistungen wird nach diesem System bezahlt. Der Landesbasisfallwert wird jedes Jahr von den Verbänden der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung und der jeweiligen Krankenhaus­gesellschaft eines Landes neu verhandelt. © may/dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Juni 2019
Berlin – Als „eine herbe Enttäuschung“ hat die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) den gestern vorgelegten Haushaltsentwurf der Berliner Landesregierung für die Jahre 2020 und 2021 bezeichnet.
Berliner Krankenhausgesellschaft enttäuscht von Haushaltsentwurf
23. Mai 2019
Berlin – Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat das Land Berlin dazu aufgerufen, eine Milliardensumme in die Krankenhäuser der Stadt zu investieren. Eine Bedarfsanalyse mit Blick auf die
Krankenhausgesellschaft: Milliarden-Investitionsbedarf in Kliniken
2. April 2019
Potsdam – Berlin und Brandenburg wollen im kommenden Jahr zeitgleich ihre jeweiligen Krankenhauspläne auf Grundlage gemeinsamer Versorgungsziele und Planungsgrundsätze beschließen. Beide
Brandenburg und Berlin wollen zeitgleiche Krankenhausplanung
28. März 2019
Berlin – Im Januar 2019 startete das neu gegründete Meta-Research Innovation Center Berlin (METRIC Berlin) seine Tätigkeiten am QUEST Center, das zum Berlin Institute of Health (BIH) gehört. Zur
Neues Zentrum für Meta-Research prüft Forschungsqualität
26. März 2019
Berlin – Spitzenmedizin, medizinische Forschung und stationäre Krankenversorgung könnten in Berlin auf dem Niveau der besten internationalen Standorte stehen. Eine Strategie, um die internationale
Gesundheitsstadt Berlin: Ungenutztes Potenzial bei Charité und Vivantes
13. März 2019
Berlin – In Berlins Krankenhäusern ist es 2018 zu mehr als 1.700 Diebstählen gekommen. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten
Mehr als 1.700 Diebstähle pro Jahr in Berliner Kliniken
6. März 2019
Hamburg – Die Krankenkassen in Hamburg stellen im laufenden Jahr rund 2,2 Milliarden Euro für stationäre Behandlungen bereit. Darauf haben sich Krankenkassen und Hamburgische Krankenhausgesellschaft
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER