NewsVermischtesWissenspodcast: Breite digitale Aufklärung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Wissenspodcast: Breite digitale Aufklärung

Montag, 14. Januar 2019

/terovesalainen, stockadobecom

Potsdam – Aktuelle und gesellschaftlich relevante Digitalthemen will das Hasso-Plattner-Institut (HPI) künftig in Podcasts anschaulich und verständlich vermitteln. „Es braucht eine digitale Aufklärung“, begründete HPI-Direktor Christoph Meinel das neue Angebot des Instituts.

Im Hinblick auf den grundlegenden technologischen Wandel, der eingesetzt habe, sei das Internet nur eine Metapher für die neue virtuelle Welt, die parallel zur physikalischen Welt und mit eigenen Gesetzen entstanden sei, erläuterte er. In dieser virtuellen Welt spielten beispielsweise Zeit und Räume keine Rolle mehr. Ein gewisses technisches Verständnis gehöre dazu, um sich darin zu bewegen, „auch wenn man nicht gleich programmieren können muss“, so Meinel im Einführungs-Podcast.

Anzeige

Die Themen, die verschiedene Experten des HPI unter https://podcast.hpi.de bei iTunes, Spotify und Deezer aufgreifen wollen, sind breit gefächert: Wie lassen sich etwa persönlichen Daten im Internet bestmöglich schützen? Wie werden wir in Zukunft lernen und wie funktioniert eine Blockchain? Was verbirgt sich hinter künstlicher Intelligenz (KI) und wie lassen sich etwa mit KI Hassbotschaften in sozialen Netzwerken erkennen?

Die Podcasts sollen in zweiwöchentlichem Rhythmus unter der Rubrik „Neuland“ veröffentlicht werden. Auch Digital Health als ein Forschungsbereich des HPI spielt dabei eine Rolle. So gibt es am 6. Februar beispielsweise einen Podcast mit dem Mediziner und Gründungsdirektor des HPI der Universität Potsdam, Erwin Böttinger, zur Medizin der Zukunft („Siri, ist mein Blutdruck normal?“)

Das HPI engagiert sich seit Jahren für eine breite digitale Aufklärung, um die Bevölkerung zu einem besseren Schutz vor Cyberkriminalität zu bewegen. So bietet das Institut unter anderem auf open.HPI.de kostenfreie Weiterbildungskurse für alle Interessierten zu IT- und Innovationsthemen an. Im Onlinekurs „Digitale Identitäten“ etwa können die Teilnehmer sich über sichere Passwörter, die Abwehr möglicher Cyberangriffe auf diese und sichere Verfahren zu ihrer Speicherung informieren. © KBr/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Mai 2020
Berlin – Ein positives Resümee der ambulanten Versorgung von COVID-19-Patienten zieht die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin. Die vergangenen drei Monate hätten gezeigt, dass die ambulante
KV Berlin zieht positives Resümee der COVID-19-Versorgung
19. Mai 2020
Berlin – Gravierende wissenschaftlich-fachliche und inhaltliche Mängel bescheinigt der Berufsverband niedergelassener Pränatalmediziner (BVNP) der vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
Pränataldiagnostiker kritisieren Versicherteninformation zum NIPT-Bluttest
21. April 2020
Berlin – Ein Tool zur medizinischen Ersteinschätzung von COVID-19 hat das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) gemeinsam mit internationalen Partnerunternehmen zur Verfügung
Telemedizin: COVID-Guide soll bei Ersteinschätzung helfen
16. April 2020
Kassel – Eine ordnungsgemäße Patientenaufklärung über Chancen und Risiken einer möglichen Behandlung ist nicht nur aus medizinischen Gründen bedeutsam, sondern auch aus ökonomischen. Das hat das
Patientenaufklärung auch für Vergütung von Krankenhausleistungen bedeutsam
27. März 2020
Berlin – Eine Webseite zum Thema COVID-19 hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) eingerichtet. Damit möchte es Bürger unterstützen, verlässliche und verständliche Informationen
Sammlung verlässlicher Informationen zum Coronavirus erstellt
26. März 2020
Berlin – Das aktuelle Wissen über die medizinischen Wirkungen von Cannabis sowie mögliche Risiken stellt eine kürzlich veröffentlichte Kurzinformation für Patienten zusammen. Auch nötige Schritte, um
Neue Kurzinformation zu medizinischem Cannabis erschienen
23. März 2020
Berlin – Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich über COVID-19 gut informiert. Das zeigt eine Online-Befragung von 1.200 Personen zwischen 18 und 65 Jahren zum Coronavirus im Auftrag der Barmer
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER