NewsHochschulenÄrzte wollen Rehabilitation von Menschen mit komplexen Gesundheitsstörungen verbessern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Ärzte wollen Rehabilitation von Menschen mit komplexen Gesundheitsstörungen verbessern

Dienstag, 15. Januar 2019

Robert Kneschke, stock.adobe.com

Hannover – Der Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) fördert ein von Ärzten und Wissenschaftlern der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) geleitetes Forschungsprojekt, das die Versorgung von Patienten mit komplexen Gesundheitsstörungen verbessern soll.

Das Projekt „RehaKompetenz“ richtet sich an Personen mit gravierenden Einschränkun­gen, die nach schweren Erkrankungen wie einem Schlaganfall oder Krebs, einer Organtransplantation oder Amputation auch trotz einer Rehabilitationsmaßnahme nicht vollständig an der Gesellschaft teilhaben und die eigenen Ziele umsetzen können. 

Anzeige

Für das dreijährige Projekt „RehaKompetenz – Interdisziplinäre und individualisierte Rehaberatung bei drohender Versorgungslücke sowie bei persistierenden Teilhabe­störungen“ stehen 2,45 Millionen Euro zur Verfügung. Die Führung liegt bei der von Christoph Gutenbrunner geleiteten MHH-Klinik für Rehabilitationsmedizin.

Im Rahmen von „RehaKompetenz“ sollen fünf „RehaKompetenz“-Zentren entstehen – in Hannover, Bad Rothenfelde, Hamburg, Bad Bramstedt und Berlin. In diesen Zentren entwickeln interdisziplinäre Expertenteams für und mit Patienten einen detaillierten Rehabilitationsplan. Die Teams setzen sich aus Fachärzten, Physio- und Ergo­thera­peuten, Psychologen sowie Mitarbeitern im Sozialdienst zusammen.

„Es geht um das Gesamtkonzept. Bisher ist es oft so, dass jeder einzelne Träger das Problem anders angeht und die Maßnahmen so auch oft ins Leere führen“, erläuterte Juliane Briest, die das Projekt zusammen mit Gutenbrunner leitet. Von dem Projekt sollen mehr als 1.700 Patienten profitieren. Bewährt es sich, könnte es als Modell für die Regelversorgung dienen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER