NewsVermischtesWeniger feste Plätze für Kurzzeitpflege in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Weniger feste Plätze für Kurzzeitpflege in Bayern

Mittwoch, 16. Januar 2019

/dpa

München – Die Zahl der Einrichtungen in Bayern, die ausschließlich Plätze für Kurzzeitpflege bereitstellen, hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Im Jahr 2017 wurden nach Angaben des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums 250 Kurzzeitpflege­plätze von 36 Häusern angeboten.

Dazu kämen 5.470 Plätze, die flexibel, von Pflegebedürftigen die nicht dauerhaft im Heim leben, genutzt werden könnten. Aktuellere Zahlen liegen noch nicht vor. Laut der Pflegestatistik des Jahres 2011 waren es noch 232 Heime, die 680 feste und 4.980 flexible Plätze anboten.

Anzeige

„Für die Betreiber eines Heims ist die Kurzzeitpflege wirtschaftlich nicht rentabel und schwierig zu planen. Sie müssen immerhin das Personal dafür vorhalten“, erklärte ein Sprecher der Vereinigung der Pflegenden in Bayern vorgestern. „Außerdem herrscht ein großer Mangel an Pflegekräften. Der Beruf des Pflegers muss auch durch die Politik wieder interessant gemacht werden.“

Die Kurzzeitpflege ist für Menschen, die sich zu Hause um ihre Angehörigen kümmern, eine wichtige Entlastung. 2017 waren in Bayern laut Pflegestatistik knapp 400.000 Menschen auf Pflege angewiesen. Im Vergleich zum Jahr 1999 ist die Zahl damit um 100.000 gestiegen.

Grund dafür ist laut bayerischem Ge­sund­heits­mi­nis­terium auch der neue Pflegebe­dürftigkeitsbegriff, der seit Anfang 2017 gilt. Durch das neue Begutachtungs­system gelten mehr Menschen (rund 50.000) als pflegebedürftig.

Laut der Vereinigung der Pflegenden in Bayern müssen von der Politik mehr Fördergelder für den Bau und Betrieb von Pflegeheimen bereitgestellt werden. Ebenso sollte darüber nachgedacht werden, ob unrentable Krankenhausbetten für die Kurzzeitpflege verwendet werden könnten. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Februar 2019
Berlin – Der Krankenpfleger Alexander Jorde hat die Pflegekräfte in Deutschland dazu aufgerufen, sich stärker berufspolitisch zu engagieren. „Wir Pflegekräfte sind nur zu etwa zehn Prozent in
Krankenpfleger Jorde fordert mehr politisches Engagement von Pflegekräften
20. Februar 2019
München/Nürnberg – Bayern will die Versorgungsstrukturen für Schwerstkranke und Sterbende ausbauen. Darauf hat Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) anlässlich der zweiten
Bayern will Hospizversorgung ausbauen
14. Februar 2019
Nürnberg – Für psychisch Kranke sollen bis 2021 bayernweit Krisendienste rund um die Uhr eingerichtet werden. Die Bezirke im Freistaat arbeiten an einer entsprechenden Umsetzung des
Krisendienste für psychisch Kranke sollen bis 2021 bayernweit kommen
12. Februar 2019
Nürnberg – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) will einen Aktionsplan zur besseren Hebammenversorgung im Freistaat erarbeiten. „Der heutige ‚Runde Tisch' war der gelungene Auftakt einer
Aktionsplan für bessere Hebammenversorgung geplant
12. Februar 2019
München – Für ihre Arbeit brauchen die bayerischen Hilfs- und Rettungsorganisationen dringend junge Ehrenamtler, finden diese aber nicht immer. Die Feuerwehren, das Rote Kreuz (BRK) und die Johanniter
Feuerwehr und Rettungsdienste mit Nachwuchssorgen
5. Februar 2019
München – Bayern will zusätzliche Studienplätze für Humanmedizin in Erlangen und Bayreuth schaffen. Das hat der Ministerrat beschlossen, wie die bayerische Landesregierung heute mitteilte. Demnach gab
Bayern will weitere Studienplätze für Humanmedizin schaffen
4. Februar 2019
München – Das Projekt „Smart Hospitals“ soll die IT-Infrastruktur von Krankenhäusern in Bayern sicherer machen sowie Möglichkeiten und Folgen der Digitalisierung aufzeigen. Bei Experten stößt das mit
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER