NewsÄrzteschaftDermatologen und Hausärzte sehen Vorteile durch Telemedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Dermatologen und Hausärzte sehen Vorteile durch Telemedizin

Donnerstag, 17. Januar 2019

/dpa

Berlin – 72 Prozent der Dermatologen und Hausärzte in Brandenburg halten telemedizinische Anwendungen in der Dermatologie für geeignet. Das zeigt eine Befragung unter Ärzten, die Teil von zwei Machbarkeitsstudien ist, die das Ziel haben, eine telemedizinische Versorgung in der Dermatologie (TeleDermaBB) und Rheuma­tologie (TeleRheumaBB) im Land zu etablieren. Das teilte die KV Consult- und Managementgesellschaft mbH (KV COMM) jetzt mit.

Demnach würden 62 Prozent der Befragten Telemedizin im Praxisalltag umsetzen. 50 Prozent gaben allerdings auch an, dass spezielle Gründe derzeit den Einsatz verhin­dern. Dazu gehörten der administrative Aufwand, die Anschaffung der Technik und die schwache Vergütung. Den telemedizinischen Austausch mit Dermatologen wünschen sich 60 Prozent der Befragten.

Anzeige

Die KV COMM untersucht derzeit, ob und wie Telemedizin die dermatologische sowie rheumatologische Versorgung im Land Brandenburg unterstützen kann. Dafür gibt es mit TeleDermaBB und TeleRheumaBB zwei Untersuchungen, die zwischen Oktober 2017 und April 2020 umgesetzt werden sollen.

Ziel der Analysen ist es, die potenziellen Anwender bereits vor der Entwicklung von E-Health-Ansätzen zur Implementierbarkeit von Telemedizin im ambulanten Sektor im Land Brandenburg zu befragen und somit zur Anwendbarkeit von zukünftigen telemedizinischen Ansätzen beizutragen.

Im Rahmen einer Fragebogenerhebung wurden dafür alle Hausärzte sowie ambulant tätigen Fachärzte der Dermatologie und Rheumatologie (rund 2.000) im Land Brandenburg kontaktiert. Zusätzlich wird im Rahmen von TeleRheumaBB eine bundesweite Vergleichsgruppe in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft RheumDatenRhePort realisiert (500 Ärzte). Die Fragebogenerhebung erfolgt bis einschließlich Februar 2019. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. April 2019
Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat Möglichkeiten umrissen, wie Länder neue technische Möglichkeiten von Smartphones, Tablets und Computer nutzen können, um die Gesundheit der Menschen
Neue Empfehlungen der Welt­gesund­heits­organi­sation für Digital Health
12. April 2019
Potsdam – Die Brandenburger Landtagsabgeordneten wollen eine wirksamere Bekämpfung der gesundheitsgefährdenden Ambrosiapflanzen erreichen. Einem gemeinsamen Antrag von SPD und Linke stimmte eine
Brandenburg will stärkere Bekämpfung von Ambrosia erreichen
12. April 2019
Berlin – Mit dem Health Innovation Hub will Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn einen Brückenkopf in die Digital-Szene bauen. Die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in Berlin fand gestern im
Digital-Szene: Health Innovation Hub in Berlin eröffnet
11. April 2019
Berlin/Hamburg – Die AOK und die Techniker Krankenkasse (TK) haben gemeinsam mit dem Berliner Krankenhauskonzern Vivantes eine einheitliche Schnittstelle für den Datenaustausch zwischen ihren
Kassenübergreifende Schnittstelle für Gesundheitsakten entwickelt
11. April 2019
Berlin – Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist zu einem wichtigen Thema auf der politischen Agenda der großen Koalition geworden. Daran lässt Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) keine
Experten mahnen E-Health-Strategie an
11. April 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn wünscht sich, dass mehr Menschen ihre Gesundheitsdaten für Forschungszwecke freigeben. „Es sollte viel leichter werden, die eigenen Daten anonymisiert
Spahn appelliert an Bevölkerung, Gesundheitsdaten für Forschung freizugeben
11. April 2019
Saarbrücken – Im Saarland sind in Zukunft ausschließliche Fernbehandlungen erlaubt. Die Delegierten der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Ärztekammer des Saarlandes beschlossen heute eine entsprechende
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER