NewsMedizinTyp-2-Diabetes: Gluko­kinase-Aktivator senkt Blutzucker ohne Hypoglykämie­risiko
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Typ-2-Diabetes: Gluko­kinase-Aktivator senkt Blutzucker ohne Hypoglykämie­risiko

Montag, 21. Januar 2019

/photophonie, stockadobecom

High Point/North Carolina – Ein Wirkstoff, der die Aktivität der Glukokinase in der Leber, nicht aber in anderen Organen steigert, hat in einer ersten klinischen Studie in Science Translational Medicine (2019; 11: eaau3441) den Blutzucker ebenso effektiv gesenkt wie ein Standardmedikament, ohne dass es zu schweren Nebenwirkungen kam, an denen frühere Glukokinase-Aktivatoren gescheitert waren.

Die Glukokinase ist das Schlüsselenzym der Glykolyse und gleichzeitig ein wichtiger Regulator der Glykogensynthese. Ein genetischer Defekt in diesem Enzym führt zu einem neonatalen Diabetes. Mutationen, die die Aktivität in der Leber steigern, senken dagegen den Blutzucker und steigern die Glykogenvorräte.

Anzeige

Glukokinase-Aktivatoren sind deshalb seit Längerem ein Ziel der Arzneimittel­forschung, doch alle bisher entwickelten Substanzen enttäuschten. Es kam zu Hypoglykämien, einer Fettleber und zu einem allmählichen Wirkungsverlust. Die Nebenwirkungen werden darauf zurückgeführt, dass die bisherigen Glukokinase-Aktivatoren in den Betazellen die Freisetzung von Insulin fördern, was den Blutzucker zu sehr abfallen lässt.

Ein selektiver Glukokinase-Aktivator, den die Firma vTv Therapeutics aus High Point/North Carolina entwickelt hat, könnte dieses Dilemma jetzt lösen. Die Wirkung von TTP399 ist auf die Leber beschränkt, was bereits in den vorbereitenden tierexperimentellen Studien zu einer komplikationsarmen Blutzuckersenkung geführt hat.

TTP399 wurde in einer Phase-2b-Studie an 190 Patienten mit Typ-2-Diabetes, die bereits mit Metformin behandelt wurden, in 2 Dosierungen (400 und 800 g/die) mit dem DPP-4-Inhibitor Sitagliptin (100 mg/die) und Placebo verglichen. Die Ergebnisse sind vielversprechend. Unter der höheren Dosierung kam es zu einem Rückgang des HbA1c-Werts um 0,9 Prozentpunkte (verglichen mit einem Rückgang um 1,0 Prozentpunkte unter Sitagliptin).

Die negativen Auswirkungen auf den Lipidhaushalt blieben aus, das günstige HDL-Cholesterin stieg unter der höheren Dosierung von TTP399 sogar um im Mittel 3,2 mg/dl an. Günstig könnte sich eine Gewichtsabnahme auswirken, die auf übergewichtige Teilnehmer beschränkt blieb. Patienten mit einem Ausgangsgewicht von über 100 kg nahmen im Durchschnitt 3,4 kg ab.

Am wichtigsten ist, dass der Insulinspiegel konstant blieb und schwere Hypoglykämien ausblieben. Bei 3 Patienten (7,1 Prozent) kam es zu leichteren Hypoglykämien – verglichen mit 2 Patienten (4,1 Prozent) in der Sitagliptingruppe und 3 Patienten (6,3 Prozent) in der Placebogruppe. Ein Wirkungsverlust wie bei früheren Glukokinase-Aktivatoren wurde während der 6-monatigen Behandlungsphase nicht beobachtet.

Es bleibt abzuwarten, ob die klinische Entwicklung weitergeführt wird. Auf der Internetseite des Herstellers finden sich keine Hinweise auf eine Phase-3-Studie. © rme/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Mai 2019
Köln – Bei fast allen Aspekten des Chronikerprogramms (Disease-Management-Programm, DMP) zu Diabetes mellitus Typ 2 gibt es neue Erkenntnisse. Das berichtet das Institut für Qualität und
Chronikerprogramm zu Diabetes Typ 2 in Teilen veraltet
7. Mai 2019
Silver Spring/Maryland – Der zuckersüße Harn, den Diabetiker nach der Behandlung mit SGLT2-Inhibitoren ausscheiden, lockt Bakterien an. Eine wenn auch seltene Folge ist eine Fournier-Gangrän, wie die
Fournier-Gangrän: Potenziell tödliche Genitalinfektion unter Behandlung mit SGLT2-Inhibitoren
30. April 2019
New Haven/Connecticut – Der GLP-1-Agonist Liraglutid, der bisher nur bei Erwachsenen zur Behandlung des Typ-2-Diabetes eingesetzt wird, hat in einer Phase-3-Studie bei jugendlichen Patienten den
Typ-2-Diabetes: Liraglutid senkt Blutzucker, aber nicht Gewicht von Jugendlichen
26. April 2019
Berlin – Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) hat sich erneut für eine nationale Diabetesstrategie ausgesprochen. Diese sei notwendig, um die „Herausforderungen“ stark anwachsender Fallzahlen zu
Diabetes-Gesellschaft erneuert Wunsch nach nationaler Strategie
25. April 2019
Stockholm – Schwangere mit Typ-1-Diabetes haben selbst bei einer guten Blutzuckereinstellung ein erhöhtes Risiko auf eine Frühgeburt. Dies kam in einer bevölkerungsbasierten Kohortenstudie in den
Typ-1-Diabetes erhöht Frühgeburtrisiko
16. April 2019
Sydney – Der SGLT2-Hemmer Canagliflozin, der den Blutzucker durch Herabsetzen der Glukoseschwelle in den Nieren senkt, kann bei Typ-2-Diabetikern mit eingeschränkter Nierenfunktion das Fortschreiten
Canagliflozin verzögert Fortschreiten des Nierenversagens und senkt kardiovaskuläres Sterberisiko
15. April 2019
Edinburgh – Männer, die zur Behandlung einer benignen Prostatahyperplasie regelmäßig einen 5alpha-Reduktasehemmer (Dutasterid oder Finasterid) einnehmen, erkranken häufiger an einem Typ-2-Diabetes.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER