NewsVermischtesMehrheit laut TÜV-Umfrage für niedrigere Promillegrenze für MPU
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehrheit laut TÜV-Umfrage für niedrigere Promillegrenze für MPU

Montag, 21. Januar 2019

/dpa

Berlin – Eine deutliche Mehrheit der Deutschen hat sich in einer Umfrage für eine niedrigere Promillegrenze für die Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), des sogenannten Idiotentests, ausgesprochen.

In der im Auftrag des TÜV-Verbands erhobenen Umfrage sprachen sich fast drei Viertel der Befragten für ein Absenken der Grenze für die MPU von 1,6 Promille auf 1,1 Promille aus, wie der TÜV heute mitteilte.

Mit einem Anteil von 78 Prozent befürworteten demnach deutlich mehr Frauen die niedrigere Promillegrenze, bei den Männern waren dies 69 Prozent. Der TÜV veröffentlichte die Ergebnisse im Vorfeld des Verkehrsgerichtstags in Goslar. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER