NewsHochschulenUniversitätsklinikum Leipzig auf Wachstumskurs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinikum Leipzig auf Wachstumskurs

Mittwoch, 23. Januar 2019

/dpa

Leipzig – 2018 war für das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ein herausforderndes Jahr, in dem die Klinik weiter gewachsen ist. Das erklärte der medizinische Vorstand des Hauses, Wolfgang Fleig, beim Neujahrsempfang Mitte Januar. 

So hatte das Universitätsklinikum als größte Geburtsklinik Sachsens mit 2.748 Geburten und 2.874 Kindern nicht nur einen Geburtenrekord zu verzeichnen, sondern mit 430.000 Fällen auch mehr Patienten auf den Stationen und in den Ambulanzen zu betreuen.

Anzeige

Dieser Wachstumskurs wird begleitet von einem Zuwachs auch beim Personal: 2018 waren 253 Mitarbeiter mehr an Bord als im Vorjahr. Auch die Zahl der Auszubildenden am UKL ist gestiegen – von 508 auf 563. Insgesamt arbeiten damit im Augenblick 5.385 Menschen an dem Haus.

Herausfordernd war neben dem Klinikbetrieb dem Vorstand zufolge auch der Umzug in den Neubau „Haus 7“. „Dieses ist mit einem Investitionsvolumen von 58 Millionen das größte Neubauprojekt der letzten Jahre“, erläuterte Fleig.

Es biete neue Räume für Stationen der Kinderklinik, der Orthopädie und Rheuma­tologie, eine Mutter-Kind-Einheit, die Kinderonkologie und das neu strukturierte Krebszentrum mit Ambulanzen und Stationen. Auch Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums sowie ein Childhood-Haus finden auf den 10.100 Quadratmeter Nutzfläche Platz. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
NEWSLETTER