NewsVermischtesCompuGroup profitiert von Digitalisierung des Gesundheitswesens
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

CompuGroup profitiert von Digitalisierung des Gesundheitswesens

Montag, 4. Februar 2019

/dpa

Koblenz – Die Digitalisierung des Gesundheitswesens treibt die Geschäfte des auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierten Softwareherstellers CompuGroup Medical an. Dank der bundesweiten Verbreitung der Telematikinfrastruktur und des damit zusammenhängenden Verkaufs von Komplettpaketen an Arztpraxen und Kranken­häuser stiegen Umsatz und Gewinn deutlich. 2019 will das Koblenzer Unternehmen weiter wachsen, wenngleich das Tempo nachlassen dürfte.

2019 wird ein Umsatz zwischen 720 und 750 Millionen Euro angepeilt, wie die CompuGroup heute bei der Vorlage vorläufiger Zahlen für 2018 in Koblenz mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll zwischen 190 und 205 Millionen Euro liegen.

Anzeige

Analyst Knut Woller von der Baader Bank bewertete die Zahlen positiv. Der Ausblick auf 2019 sei stärker als erwartet. Zudem habe der Softwarehersteller das abgelaufene Jahr solide beendet. An der Börse zog der Aktienkurs am Vormittag um rund 10 Prozent an. Die geprüften Zahlen und den Geschäftsbericht 2018 will das Unternehmen am 29. März 2018 veröffentlichen.

Frank Gotthardt, CEO und Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical, sprach heute von einem bedeutenden Jahr. Man habe die gesteckten Ziele weltweit erreicht. Mit dem mehrjährigen Investment in die Telematikinfrastruktur habe man ein „erhebliches organisches Wachstum erreichen können“.

© dpa/may/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER