NewsAuslandTodesfall nach E-Ziga­retten-Explosion in USA
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Todesfall nach E-Ziga­retten-Explosion in USA

Mittwoch, 6. Februar 2019

/dpa

Dallas – Ein 24 Jahre alter Mann ist in den USA nach der Explosion einer E-Zigarette ums Leben gekommen. Zu diesem Ergebnis kam ein Gerichtsmediziner nach dem Vorfall nahe Dallas im Südstaat Texas vergangene Woche. Bei der Explosion des Vaporizers wurde seine linke Halsschlagader durchtrennt, hieß es.

Anzeige

Seine Großmutter sagte dem TV-Sender NBC, er habe im Auto vor einem Geschäft für E-Zigaretten gesessen, als es zu der Explosion kam. Ärzte versuchten ihr zufolge vergeblich, ein etwa sieben Zentimeter langes Metallstück zu entfernen. In den USA kam es bereits mehrfach zu Unfällen mit E-Zigaretten. Mindestens einer davon endete ebenfalls tödlich, als Splitter einer explodierenden E-Zigarette im Mai einen 38-Jährigen in Florida trafen.

Laut einem Bericht der Katastrophenschutzbehörde FEMA kam es zwischen 2009 und 2016 landesweit zu knapp 200 Explosionen und Bränden durch E-Zigaretten. Dabei wurden etwa 130 Menschen verletzt, knapp 40 von ihnen schwer. Eine jüngere Studie aus Virginia und Texas kam zu dem Ergebnis, dass solche Vorfälle nur sehr selten bekannt werden und die Dunkelziffer deutlich höher liegt. Die Studie kam auf mehr als 2.000 Explosionen und Verbrennungen im Zeitraum von 2015 bis 2017. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #731292
cis2000
am Freitag, 22. März 2019, 22:10

Hoffentlich explodiert euer Tablet nicht!

Handys, Tablets und Notebooks verwenden gleiche Akkus. Meist ist es der Type 18650, welcher in verschiedenen Akku- Packs verbaut werden. Die Gefahr ist also auch für Ärzte, Journalisten und allen welche moderne Akku betriebene Geräte verwenden, allgegenwärtig. Vom Wohnungsbrand bis zum Zahnausfall, Prellungen, Flugzeugabsturz usw. ist also Alles möglich. Also sollte man genau überlegen, ob man sich mit Lithium Akkus anfreunden kann!
LNS

Nachrichten zum Thema

2. April 2020
Richmond – Die US-Wettbewerbshüter haben sich gegen den Einstieg des US-Tabakriesen Altria bei der E-Zigarettenfirma Juul ausgesprochen. Altria und Juul hätten eine Zusammenarbeit gestartet, die den
E-Zigaretten: US-Behörde gegen Einstieg von Altria bei Juul
19. März 2020
Boston − Patienten mit einem implantierten Cardioverter/Defibrillator müssen die Nähe von Magneten meiden, da es sonst zu einer Funktionsstörung des Geräts kommen kann. Den wenigsten Patienten
E-Zigaretten störten Funktion eines implantierten Cardioverters/ Defibrillators
28. Februar 2020
Manila – Die philippinische Regierung unter Rodrigo Duterte hat das Rauchen von E-Zigaretten in der Öffentlichkeit verboten. Außerdem sieht der heute veröffentlichte Präsidentenerlass vor, dass
Bann für E-Zigaretten auf den Philippinen
24. Februar 2020
Dallas – Das Journal of the American Heart Association (JAHA) hat eine Studie von US-Forschern zu den Risiken von E-Zigaretten zurückgezogen. Ein Forscherteam der Universität in San Francisco hatte im
Journal der US-Kardiologen zieht Studie zu E-Zigaretten zurück
20. Februar 2020
Berlin – Im europäischen Vergleich der Maßnahmen zur Eindämmung des Tabakkonsums belegt Deutschland den letzten Platz. Das zeigt die „Europäische Tabakkontrollskala 2019“, die heute bei der „European
Deutschland beim Kampf gegen Tabakkonsum auf letztem Platz in Europa
30. Januar 2020
Kiel – Bei Schülern mit häufigem Kontakt zu Werbung für E-Zigaretten verdoppelt sich binnen Jahresfrist das Risiko, mit dem Dampfen anzufangen. Dies geht aus dem Präventionsradar der DAK-Gesundheit
Werbung verführt Schüler zu E-Zigarette und Shisha-Pfeife
27. Januar 2020
Genf/Berlin – Vergangene Woche veröffentlichte die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) eine Reihe von Fragen und Antworten zum Thema E-Zigaretten. Für Raucher, die aufhören möchten, empfiehlt die WHO
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER