NewsVermischtesZahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Mittwoch, 6. Februar 2019

/dpa

Berlin – Die Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter und hat den tiefsten Stand seit Mitte der 1980er-Jahre erreicht. Zum Jahresende 2018 gab es 19.423 öffentliche Apotheken, wie die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) heute in Berlin mitteilte. Das waren 325 weniger als noch im Vorjahr. Die Apothekendichte ging damit von 24 auf 23 Apotheken pro 100.000 Einwohner zurück.

Anzeige

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt warnte vor einem Ende der flächendeckenden Arzneimittelversorgung. Der Abwärtstrend bei der Apothekenzahl zeige, dass „die Apotheken eine bessere fachliche und ökonomische Perspektive brauchen“. Die Politik habe verstanden, dass gesetzgeberische Eingriffe notwendig seien und müsste diese „zügig“ auf den Weg bringen.

Im vergangenen Jahr wurden 97 Apotheken neu eröffnet, während 422 schlossen. Die Zahl der Inhaber sankt von 15.236 auf 14.882, weil mehr Filialen entstanden. In Deutschland ist es Apothekern erlaubt, neben der Hauptapotheke bis zu drei Filialen in enger räumlicher Nähe zu betreiben. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Februar 2019
Erfurt/Pößneck – In zahlreichen kleinen Gemeinden Thüringens ersetzen Sammelbriefkästen für Rezepte die vor Ort fehlende Apotheke. Nach Angaben der Landesapothekerkammer sind derzeit landesweit 79
Rezeptsammelstellen ersetzen Apotheken
5. Februar 2019
Berlin/Köln – Eine Mehrheit der Apotheker wünscht sich für Nacht- und Notdienste eine höhere Pauschale. Das geht aus der APOkix-Umfrage des Branchendienstleisters IFH Köln unter 232 Apothekenleitern
Viele Apotheker mit Nacht- und Notdienstfonds unzufrieden
21. Januar 2019
Berlin – Die Lobbyorganisationen der Apotheker haben einem Bericht zufolge einen besonders guten Draht zu Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU). Im Zusammenhang mit seinem Vorschlag für ein neues
Apothekerlobby hat guten Draht zu Spahn
11. Dezember 2018
Berlin – Es sei europarechtlich und politisch „unwägbar“, wie ein Versandverbot von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln durchgesetzt werden könne. Das sagte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn
Versandhandel von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln bleibt erlaubt
30. November 2018
Potsdam – Die Landesärzte- und die Landesapothekerkammer Brandenburg haben sich gegen das Angebot von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) zur Durchführung von Impfungen in der Apotheke sowie
Ärzte- und Apothekerkammer in Brandenburg für klare Aufgabentrennung
30. Oktober 2018
Köln – Eine deutliche Mehrheit der Apotheker in Deutschland ist dafür, dass die Importquote für Medikamente abgeschafft wird. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen APOkix-Umfrage unter mehr als 200
Mehrheit der Apotheker für Abschaffung der Importquote
19. Oktober 2018
Berlin – Der Deutsche Apothekerverband (DAV) hat die Klage gegen einen Schiedsspruch bei der sogenannten Hilfstaxe zur Preisvereinbarung für parenterale Zubereitungen aus Fertigarzneimitteln in der
LNS
NEWSLETTER