NewsÄrzteschaftNeues Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin im Saarland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neues Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin im Saarland

Mittwoch, 6. Februar 2019

/snowing12, stock.adobe.com

Bad Homburg – Das Saarland erhält ein „Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin“. Darauf hat die Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes hingewiesen. Das Kompetenzzentrum soll die künftigen Hausärzte bei der Weiterbildung zum Facharzt Allgemeinmedizin unterstützen und sie auf die tägliche Arbeit in der Hausarztpraxis vorbereiten.

Ärzte in der Weiterbildung können dort zum Beispiel Seminare zu allgemeinmedizinischen Themen belegen oder an Mentoringprogrammen teilnehmen. „Diese sollen sich beispielsweise mit Ausbildung und Niederlassung oder mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie befassen“, teilte die Hochschule mit. 

Anzeige

Auch im Saarland droht ein Ärztemangel. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung des Landes gehen in den nächsten Jahren circa 50 Hausärzte pro Jahr in Rente, ihnen stehen jährlich nur etwa 15 Nachfolger gegenüber.

Um einem drohenden Hausärztemangel entgegenzuwirken, hatte die Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes bereits im August 2014 ein Zentrum für Allgemeinmedizin (ZAM) eingerichtet. Es will Studierende der Medizin stärker für die Allgemeinmedizin interessieren und angehende Ärzte mehr als bisher motivieren, ihr Praktisches Jahr in Praxen der Allgemeinmedizin zu absolvieren.

Das neue Kompetenzzentrum wird am ZAM angesiedelt sein. Es ist eine Einrichtung des ZAM, der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland, der Ärztekammer Saarland und der Landeskrankenhausgesellschaft. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Juni 2019
Düsseldorf – Das von Ge­sund­heits­mi­nis­terium, Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und Krankenkassen in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr vereinbarte Programm zur Förderung des
Quereinstieg in die Allgemeinmedizin kommt in Nordrhein-Westfalen gut an
30. Mai 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) hat anlässlich des Deutschen Ärztetages in Münster eine längere Weiterbildungszeit für die Zusatzbezeichnung
Allergologen wollen längere Weiterbildungszeit für Allergologen
29. Mai 2019
Münster – Der 122. Deutsche Ärztetag hat heute den Lan­des­ärz­te­kam­mern empfohlen, zur Dokumentation des Kompetenzerwerbs der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung ein elektronisches Logbuch (eLogbuch)
Landesärztekammern sollen elektronisches Logbuch für die Weiterbildung einführen
23. Mai 2019
Saarbrücken – Förderprogramme alleine genügen nicht, um mehr Mediziner zur Niederlassung in ländlichen Regionen zu bewegen. Das geht aus dem neuen Versorgungsbericht 2019 der Kassenärztlichen
KV Saarland betont Bedeutung der Kommunen beim Kampf gegen den Ärztemangel
22. Mai 2019
München – In Deutschland sind derzeit 703 Ärzte zur Weiterbildung in der Geriatrie befugt. Damit ist die Zahl der Weiterbilder gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2018 waren es noch 682
Mehr als 700 Weiterbildungsberechtigte in der Geriatrie
20. Mai 2019
Berlin – Die Zahl der Allgemeinärzte steigt allmählich an. Dazu haben neben der finanziellen Förderung von Weiterbildungsstellen in Praxen und Krankenhäusern auch bessere Weiterbildungsstrukturen
Die Zahl der Hausärzte steigt allmählich
16. Mai 2019
Berlin – Die Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE) hat die Delegierten des anstehenden 122. Deutschen Ärztetages in Münster aufgerufen, ein bundesweit nutzbares elektronisches Logbuch zur
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER