NewsVermischtesSchwere Grippeverläufe in diesem Jahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Schwere Grippeverläufe in diesem Jahr

Mittwoch, 13. Februar 2019

/dpa

München – Die Grippe verläuft nach Auskunft des Bayerischen Hausärzteverbandes in diesem Jahr besonders schwer. Die Patienten seien richtig krank, sagte der Münchner Hausarzt Wolfgang Ritter aus dem Landesvorstand des Verbandes. Sie kämen mit 40 Grad Fieber und brennendem Husten und seien wirklich todmüde. Bei rund 20 Prozent der Erkältungskrankheiten handele es sich um die echte Influenza. Weit verbreitet ist laut Ritter in diesem Jahr das Influenza-Virus vom Typ A. Es sei recht aggressiv, führe häufiger zu Komplikationen und die Kranken fühlten sich richtig schlecht.

Das merken auch die Krankenhäuser, etwa die Notaufnahme des Klinikums der Universität München. Bis vor Kurzem behandelten die Ärzte dort zwei bis drei Grippefälle pro Woche. Aktuell seien es mitunter drei bis vier Patienten am Tag, berichtete ein Sprecher. Doch nicht nur die Grippeviren gehen um. Auch normale Erkältungskrankheiten sorgen derzeit nach Angaben der Hausärzte für volle Praxen.

Anzeige

Mehr als 5.800 Influenzafälle in Bayern registrierte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) zwischen Oktober 2018 und dem 4. Februar 2019. Im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt bereits fast 12.000 Fälle. Mindestens fünf Menschen starben in dieser Saison bereits an den Folgen der Krankheit.

Wie sich die aktuelle Grippewelle entwickelt und ob sie so schlimm wird wie 2017, lässt sich nach Auskunft der Hausärzte noch nicht abschätzen. Derzeit lasse sich nur feststellen: „Es nimmt stetig zu“, berichtete Ritter. Eine Impfung lohne sich deshalb noch. Vergangenes Jahr dauerte die Grippesaison bis in den April. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. April 2020
Berlin − Die Grippe macht Deutschland kaum noch zu schaffen. Positive Testergebnisse seien in der ersten Aprilwoche auf rund ein Prozent gesunken, teilte die Arbeitsgemeinschaft Influenza am
Grippewelle: Bisher 411 Tote registriert
2. April 2020
Frankfurt am Main − In der Coronakrise deckt sich Deutschland kurzfristig in großem Stil mit einem Präparat ein, das hilfsweise gegen die Lungenerkrankung COVID-19 zum Einsatz kommen soll. Wie
Deutschland deckt sich mit Hilfsmedikamenten gegen Coronavirus ein
11. März 2020
Koblenz – Die Grippewelle in Rheinland-Pfalz hält an: In diesem Jahr seien bereits 6.077 Fälle gemeldet worden, sagte der Sprecher des Landesuntersuchungsamtes (LUA), Achim Ginkel, in Koblenz. „Die
Bereits mehr als 6.000 Grippefälle in Rheinland-Pfalz
5. März 2020
Berlin – An der Influenza sind in dieser Saison in Deutschland nachweislich bereits rund 200 Menschen gestorben. Das geht aus den jüngsten Daten der Arbeitsgemeinschaft Influenza am
Mehr als 200 Influenza-Tote in Deutschland
27. Februar 2020
Berlin – Der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle in Deutschland scheint Experten zufolge überschritten. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza am
Knapp 100.000 gemeldete Influenzafälle bundesweit
26. Februar 2020
Saarbrücken/Bad Homburg – Eine Grippeimpfung induziert auch bei Spitzensportlern im Training eindeutige Immunabwehrreaktionen. Das berichtet eine Forschergruppe von der Universität des Saarlands um
Grippeimpfung für Leistungssportler auch bei intensivem Training empfehlenswert
21. Februar 2020
Atlanta und Berlin – Die Grippeimpfung zeigt in dieser Saison eine gute Schutzwirkung. Die US-Centers for Disease Control and Prevention (CDC) schätzt die Impfstoffwirksamkeit in Morbidity and
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER