NewsVermischtesMecklen­burg-Vorpommern: 2018 so hoher Krankenstand wie noch nie zuvor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mecklen­burg-Vorpommern: 2018 so hoher Krankenstand wie noch nie zuvor

Dienstag, 26. Februar 2019

/Stockfotos-MG, stockadobecom

Schwerin – Die Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) in Mecklenburg-Vorpommern sind 2018 so lange krankgeschrieben gewesen wie noch nie. „Der Krankenstand lag bei durchschnittlich 20 Fehltagen pro Kopf“, sagte die Leiterin der TK-Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern, Manon Austenat-Wied. Die Zahl der Krankschreibungen habe sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben entwickelt. Vor zehn Jahren wurden den Angaben zufolge noch durchschnittlich 15,2 Krankheitstage je Arbeitnehmer registriert.

Die 20 Tage seien nicht nur für Mecklenburg-Vorpommern ein Höchststand, sondern für ganz Deutschland. Am niedrigsten lagen die Fehlzeiten 2018 in Baden-Württemberg mit durchschnittlich 12,7 Tagen.

Anzeige

„In einem Betrieb mit 500 Mitarbeitern fehlten 2018 also in Mecklenburg-Vorpommern an jedem Tag im Schnitt 27 Beschäftigte, in Baden-Württemberg nur 17“, erklärte Austenat-Wied. Der Bundesdurchschnitt liege bei 15,5 Tage. Die Krankenkasse zählt im Nordosten aktuell rund 188.000 Mitglieder.

In Mecklenburg-Vorpommern waren im vergangenen Jahr Frauen durchschnittlich 21,7 Tage krank, Männer 18,6 Tage. Wenn Männer fehlten, dauerte die Krankschreibung allerdings mit 13,7 Tagen jedoch länger als bei den Frauen mit 12,7 Tagen.

Ein Grund für die hohe Zahl sei die besonders heftige Grippewelle der Saison 2017/2018 gewesen, erklärte Austenat-Wied. „2018 ging gut jeder sechste Fehltag auf Schnupfen, Grippe und Co. zurück.“ Das entspreche einem Anstieg von fast elf Prozent allein bei den Atemwegserkrankungen. Darüber hinaus zählten Rückenschmerzen sowie Bandscheibenschäden, Depressionen, Belastungsstörungen und Verletzungen zu den häufigsten Gründen für Krankschreibungen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juni 2020
Düsseldorf – Der Anstieg der Krankschreibungen im Zuge der Coronakrise lässt nach Berechnungen des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) die Ausgaben für die Lohnfortzahlung in
Lohnfortzahlung: Trotz Mehrkosten kein Missbrauch telefonischer Krankschreibung
2. Juni 2020
Berlin – Wer eine Krankschreibung wegen einer leichten Erkrankung der oberen Atemwege benotigt, muss dafür ab jetzt wieder zum Arzt. Die Sonderregelung für telefonische Krankschreibungen wegen der
Krankschreibungen per Telefon ab jetzt nicht mehr möglich
29. Mai 2020
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) will die bestehende Sonderregelung für die telefonische Krankschreibung (AU) bei Atemwegserkrankungen in der Coronakrise nicht erneut – über den 31. Mai
Telefonische Krankschreibung soll am 31. Mai enden
27. Mai 2020
Schwerin − Pflegende Angehörige in Mecklenburg-Vorpommern sollen wegen der besonderen Belastungen in der Coronakrise eine Prämie von 500 Euro erhalten. Dies gelte für Privatpersonen, die
Pflegende Angehörige sollen Prämie von 500 Euro erhalten
26. Mai 2020
Berlin − Der Techniker Krankenkasse (TK) zufolge haben sich im März so viele Arbeitnehmer krank gemeldet wie seit 20 Jahren nicht mehr. Wie eine Auswertung der Kasse zeigt, lag der Anteil
TK meldet deutlich mehr Krankmeldungen
24. Mai 2020
Rostock − Die rund 60 Rehakliniken in Mecklenburg-Vorpommern dürfen seit heute ihren Betrieb wieder hochfahren. Dafür sind laut Ge­sund­heits­mi­nis­terium mehrere Phasen vorgesehen. Ziel sei es
Rehakliniken dürfen Betrieb in Mecklenburg-Vorpommern hochfahren
29. April 2020
Berlin – Ärzte können Versicherte mit Erkrankungen der oberen Atemwege, die keine schwere Symptomatik aufweisen, vorerst bis zum 18. Mai telefonisch Krankschreiben. Eine Sonderregelung für die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER