NewsVermischtesDopingskandal: Ärztekammer will hart gegen Mediziner vorgehen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Dopingskandal: Ärztekammer will hart gegen Mediziner vorgehen

Donnerstag, 28. Februar 2019

Thüringen, Erfurt: Ein Erfurter Sportmediziner wird von Beamten festgenommen. /dpa

Jena/Seefeld – Nach der Festnahme eines Arztes in Erfurt droht dem Mediziner neben strafrechtlichen Konsequenzen auch ein berufsrechtliches Verfahren durch die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen.

„Sollten sich die Vorwürfe gegen den Arzt bestätigen, wird die Kammer mit aller Härte vorgehen“, sagte eine Kammersprecherin heute. Das könne für den Arzt den Verlust der ärztlichen Zulassung (Approbation) bedeuten. „Wir sind sehr betroffen über das, was bekannt geworden ist“, sagte die Sprecherin.

Anzeige

Der Sportmediziner aus Erfurt, dem in seiner früheren Rolle als Radsport-Teamarzt schon die Verwicklung in Dopingpraktiken vorgeworfen worden war, war am Mittwoch festgenommen worden. Der Mediziner hatte die Vorwürfe in der Vergangenheit stets bestritten.

Inzwischen wurde gegen denSportmediziner ein Haftbefehl erlassen. Der Arzt werde nach einem Termin beim Ermittlungsrichter in die Münchner Justizvollzugsanstalt Stadelheim gebracht, sagte ein Sprecher des Erfurter Amtsgerichtes am Donnerstag.

Offizielle Anfragen der Ermittlungsbehörden waren bei der Kammer heute noch nicht eingegangen. „Wir haben das aus den Medien erfahren“, sagte die Sprecherin. Der berufsrechtliche Sanktionskatalog der Ärztekammer reicht von Rügen über Geldstrafen bis hin zu einem Berufsgerichtsverfahren, bei dem Mediziner in besonders schweren Fällen für berufsunwürdig erklärt werden können.

Dies hätte den Entzug der Approbation zur Folge, Ärzte dürfen dann nicht mehr in ihrem Beruf tätig werden – weder als Vertragsarzt für gesetzlich Krankenversicherte noch als Privatarzt. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER