NewsPolitikSpahn will sich um Erleichterungen für Pflegebedürftige kümmern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Spahn will sich um Erleichterungen für Pflegebedürftige kümmern

Montag, 4. März 2019

/dpa

Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn will sich dafür einsetzen, dass mehr Pflegebedürftige Hilfen fürs Putzen, Einkaufen oder Spazierengehen in Anspruch nehmen können. „Manche pflegende Angehörige suchen vergeblich Hilfe“, sagte der CDU-Politiker der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen vom Samstag. „Darum sind wir mit den Ländern im Gespräch, wie Hilfsbedürftige den Entlastungsbetrag von 125 Euro einfacher nutzen können.“ Sei Ziel sei es, den Familien zu helfen.

Anzeige

Patientenschützer kritisieren, dass ein Großteil der 2,6 Millionen zu Hause versorgten Menschen diesen monatlichen Beitrag bisher nicht abrufen. Bei der Suche nach geeigneten Angeboten mache sich schnell Ernüchterung breit, monierte die Deutsche Stiftung Patientenschutz. Pflegedienste winkten oft ab oder böten wenig Leistung für viel Geld.

Die Länder sollten daher die Zulassungshürden für Anbieter senken. Spahn sagte der Zeitung: „Ab dem 1. Mai lassen wir auch Betreuungsdienste als Leistungserbringer zu. Die pflegen nicht, sondern helfen im Haushalt oder gehen mit dem Pflegebedürftigen spazieren.“ Natürlich müsse man auch dafür qualitative Anforderungen erfüllen. Aber man brauche keine Ausbildung zur Pflegefachkraft. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juni 2020
Berlin – Für die Anhörung im Bundestag zur Reform der Reha- und Intensivpflege kommende Woche Mittwoch schlägt der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) weitere Vorgaben bei der Regelung der Wohnformen
Intensivpflege: G-BA will Vorgaben für Baurecht machen können
11. Juni 2020
Berlin – Berlin will mit einer neuen Notfalleinrichtung in der Coronapandemie eine Lücke bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen schließen. Bis Ende Dezember können Menschen mit bestimmten
Berlin schafft Kurzzeiteinrichtung für pflegebedürftige Infizierte
28. Februar 2020
Schwerin – Vier von zehn Pflegebedürftigen in Mecklenburg-Vorpommern hätten nach Angaben der Techniker Krankenkasse Anspruch auf Geld, das sie nicht nutzen. Der Entlastungsbetrag wurden im vergangenen
Pflege: Vier von zehn Bedürftigen schöpfen Mittel nicht aus
19. Februar 2020
Berlin – Pflege im Heim wird immer teurer. Die Eigenanteile, die Pflegebedürftige und ihre Familien aus eigener Tasche finanzieren müssen, stiegen weiter auf nun 1.940 Euro im Monat im bundesweiten
Zuzahlungen für Pflegebedürftige in Heimen steigen weiter
17. Februar 2020
Berlin – Angesichts immer weiter steigender Zuzahlungen für die Pflege will Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn vor allem bei jahrelangen Belastungen gegensteuern. „Gerade wer langfristig
Spahn will langfristig Pflegebedürftige finanziell entlasten
12. Februar 2020
Hamburg – Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt der Techniker Krankenkasse (TK) zufolge weiter an. Bei der Krankenkasse erhöhte sich die Zahl der versicherten Pflegebedürftigen 2019 im Jahresvergleich
Zahl der Pflegebedürftigen steigt
6. Februar 2020
Mainz – Trotz weitreichender Veränderungen am geplanten Intensiv- und Rehabilitationsstärkungsgesetz gibt es weiter Bedenken an dem Gesetzesvorhaben. Zwar seien die grundsätzlichen gesetzten Ziele des
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER