NewsVermischtesOnkologische Leitlinien per App
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Onkologische Leitlinien per App

Dienstag, 5. März 2019

/Maksim Kostenko, stockadobecom

Berlin – Ärzte, die den unkomplizierten elektronischen Zugang zu den S3-Leitlinien des Leitlinienprogramms Onkologie suchen, können ab sofort auch eine App nutzen. Aktuell stellt die App zwölf Leitlinien des Leitlinienprogramms Onkologie für Smartphone, Tablet & Co. bereit, weitere sollen in Kürze zur Verfügung stehen.

Anzeige

Die neue App bietet Nutzern verschiedene Vorteile: Sie können eine nach Inhalten sortierte, übersichtliche Sammlung der interdisziplinär abgestimmten Empfehlungen und Statements samt den entsprechenden Hintergrundtexten abrufen. Eine Suchfunktion ermöglicht außerdem die Freitextsuche, mit der Favoritenfunktion lassen sich häufig verwendete Leitlinienabschnitte rasch wiederfinden. Zudem können die Nutzer sich über Updates bestehender Leitlinien oder über das Erscheinen neuer Leitlinien benachrichtigen lassen.

Die neue App ist das erste Produkt einer Digitalisierungsstrategie onkologischer Leitlinien, die diese über Systemgrenzen hinweg nutzbar und so unter anderem die Ausbildung von Medizinstudierenden erleichtern soll. Derzeit stehen darüber die aktuellen S3-Leitlinien zum Endometrium-, Harnblasen-, Mundhöhlen, Pankreas-, Ösophagus-, und Nierenzellkarzinom, zum kolorektalen und hepatozellulären Karzinom, malignen Melanom, zur Supportivtherapie, Psychoonkologie und zur Hautkrebsprävention zur Verfügung. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2019
Berlin – Die überarbeitete Nationale Versorgungsleitlinie (NVL) Chronische Herzinsuffizienz steht ab sofort zur Konsultation bereit. Für die 3. Auflage wurden unter anderem die Kapitel zu Diagnostik,
NVL Chronische Herzinsuffizienz zur Kommentierung im Netz
21. Juni 2019
Hannover – Ein personalisiertes Lebensstilprogramm für Arbeitnehmer mit metabolischem Syndrom kann die Schwere der Erkrankung bei Männern und Frauen in verschiedenen Berufen reduzieren. Das Programm
Personal-Training und Aktivitätstracker helfen Menschen mit metabolischem Syndrom
11. Juni 2019
Berlin – Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) wird aus Sicht des AOK-Bundesverbandes vor allem eins: zu teuer. Der Kassenverband warnt jetzt vor „hohen
AOK rechnet mit Milliardenkosten durch verordnete Gesundheits-Apps
4. Juni 2019
San Francisco – Ausgerechnet eine App für Tablets soll jungen Menschen helfen, ihre durch den ständigen Internetkonsum verminderte Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Eine Studie in Nature Human
Meditations-App fördert Aufmerksamkeit und Gedächtnis
4. Juni 2019
Hamburg – Die Techniker Krankenkasse (TK) übernimmt für die bei ihr mitversicherten Kinder zwischen drei und sieben Jahren die Kosten für eine Sprachtherapie mit der neuen Applikation (App) „Neolino“.
TK übernimmt Kosten für Kinder-Logopädie-App
29. Mai 2019
Berlin – Alle zwei Jahre übernehmen die Krankenkassen die Kosten für ein Hautkrebsscreening beim Haus- oder Hautarzt für Erwachsene. Dieses Präventionsangebot würden jedoch nur erschreckend wenige
Nur jeder fünfte geht zur Hautkrebsfrüherkennung
22. Mai 2019
Berlin – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat vorgeschlagen, bei risikobehafteten digitalen Anwendungen eine beschleunigte Nutzenbewertung auf Basis eines
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER