NewsPolitikSteigende Geburtenzahlen bei konstanter Hebammenzahl in Niedersachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Steigende Geburtenzahlen bei konstanter Hebammenzahl in Niedersachsen

Mittwoch, 6. März 2019

/dpa

Hannover – Trotz zunehmender Geburten ist in Niedersachsen die Zahl der überwiegend im Krankenhaus arbeitenden Hebammen mit etwas mehr als 900 konstant geblieben. Das geht aus dem Bericht „Hebammenversorgung in Niedersachsen“ hervor, den Sozialministerin Carola Reimann (SPD) in Hannover gestern vorlegte.

Die Zahl der freiberuflich in der Vor- und Nachsorge tätigen Hebammen ist demnach dagegen von 1.197 im Jahr 2009 auf 1.065 im Jahr 2016 gesunken. Im selben Zeitraum ging die Zahl der Hebammen, die zudem außerklinische Geburten betreuen, von 184 auf 104 zurück.

Anzeige

Insgesamt hat sich in den vergangenen Jahren die Zahl der Kliniken mit Geburtshilfe­stationen deutlich verringert. 2003 gab es landesweit 107 Krankenhäuser, in denen Babys zur Welt gebracht werden konnten. Aktuell sind es noch 71 Hospitäler. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Mai 2020
Langenhagen − Beim Postdienstleister UPS in Langenhagen bei Hannover haben sich 72 Mitarbeiter des Verteilzentrums mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Das teilten das Sozialministerium und
72 UPS-Mitarbeiter mit SARS-CoV-2 infiziert
25. Mai 2020
Moormerland − Der niedersächsische Landkreis Leer sucht nach den positiven Tests auf SARS-CoV-2 infolge eines Restaurantbesuchs in Ostfriesland weiter nach den Gründen für die Infektionen. Es
Suche nach Gründen für SARS-CoV-2-Infektionen nach Restaurantbesuch
25. Mai 2020
Hannover – Der Marburger Bund Niedersachsen (MB) hat Pläne der niedersächsischen SPD und CDU für eine Zwangsrekrutierung von medizinischem Personal für die Pandemiebekämpfung scharf kritisiert.
Kritik an Niedersachsens Plänen für Pflichteinsätze von medizinischem Personal
25. Mai 2020
Hannover – Das niedersächsische Wissenschaftsministerium unterstützt den Aufbau einer COVID-19-Kohorte an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und dem Klinikum Region Hannover (KRH) mit rund
Millionenförderung für COVID-Biobank und Datensammlung
19. Mai 2020
Hannover − Die niedersächsische Pflegekammer wehrt sich gegen einen Gesetzentwurf, der eine Dienstverpflichtung für Pflegekräfte während einer Epidemie ermöglichen würde. „Ein Pflichteinsatz für
Pflegekammer gegen Dienstverpflichtung in Epidemien
19. Mai 2020
Berlin – Gravierende wissenschaftlich-fachliche und inhaltliche Mängel bescheinigt der Berufsverband niedergelassener Pränatalmediziner (BVNP) der vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
Pränataldiagnostiker kritisieren Versicherteninformation zum NIPT-Bluttest
19. Mai 2020
Berlin – In Berlin und Brandenburg lassen sich mehr Frauen zu Hebammen ausbilden. In Berlin befanden sich am 1. November 2019 insgesamt 283 Hebammen in Ausbildung. Das sind 49 mehr als im Jahr zuvor,
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER