NewsVermischtesIn Thüringens Frauenhäusern fehlen 150 Plätze
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

In Thüringens Frauenhäusern fehlen 150 Plätze

Donnerstag, 7. März 2019

/dpa

Erfurt – In den Frauenhäusern Thüringens fehlen derzeit rund 150 Plätze. Nach einer EU-Richtlinie, die im Februar 2018 in Deutschland in Kraft getreten sei, seien für das Land 290 Plätze erforderlich, teilte die Landesarbeitsgemeinschaft der Thüringer Frauenhäuser und Schutzwohnungen mit.

Derzeit stünden in den zwölf Frauenhäusern, die vom Land sowie den Kommunen und Landkreisen gefördert würden, jedoch nur 141 Plätze zur Verfügung. Land, Städte und Landkreise seien deshalb aufgefordert, schnellstmöglich für die Umsetzung der EU-Richtlinie zu sorgen.

Wie es weiter hieß, suchten im vergangenen Jahr 323 Frauen mit 352 Kindern Zuflucht und Schutz in den Frauenhäusern.

Außerdem führten diesen Angaben nach die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser 4.640 ambulante Beratungen rund um die Thematik Gewaltschutz durch. Allerdings hätten im vergangenen mehr als 100 Frauen nicht aufgenommen werden können.

Die Zahl zeige, dass nicht für alle von Gewalt betroffene Frauen und Kinder Schutzplätze in ausreichender Zahl zu Verfügung stünden. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER