NewsAuslandUS-Klinik informiert Patienten über bevorstehenden Tod per Videotelefonie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

US-Klinik informiert Patienten über bevorstehenden Tod per Videotelefonie

Montag, 11. März 2019

/Soonthorn, stockadobecom

San Francisco – In den USA hat der Fall eines 78-Jährigen für Empörung gesorgt, der auf der Intensivstation von seinem bevorstehenden Tod per Videotelefonie und nicht persönlich von einem Arzt erfuhr. Ernest Quintana hatte in der vergangenen Woche in einem Krankenhaus in Fremont gerade Besuch von seiner Enkelin Annalisia Wilharm, als ein Roboter mit einem Bildschirm in das Krankenzimmer fuhr.

Anzeige

Ein darauf zugeschalteter Arzt eröffnete dem schwer kranken Mann, dass seine Lunge versage und er nicht mehr nach Hause zurückkehren werde. Einen Tag später starb Quintana. „Wir wussten, dass das kommen wird und dass er sehr krank ist, aber niemandem sollte diese Nachricht so überbracht werden“, sagte Wilharm dem Sender KTVU. „Ein Mensch hätte kommen müssen.“ Eine Freundin der Familie schrieb auf Facebook, ein „Roboter-Arzt“ könnte in einigen Fällen ausreichen, „aber nicht, um einem Mann zu sagen, dass er sterben wird“.

Das Kaiser Permanente Medical Center, wo Quintana behandelt wurde, sprach den Angehörigen sein Beileid aus. Die Klinik wies zugleich darauf hin, dass der Begriff „Roboter“ nicht zutreffend sei, weil es sich bei der Art der Behandlung um ein Live-Gespräch mit einem echten Mediziner handele und immer eine Krankenschwester oder ein anderer Arzt mit im Raum sein sollten. Diese Art der Telemedizin ersetze aber nicht das persönliche Gespräch mit einem Patienten und dessen Angehörigen, erklärte die Klinik weiter. Sie bedauerte das Vorgehen im Fall Quintanas. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

31. Juli 2020
Bonn/Walldorf – Die Deutsche Telekom und SAP sollen für die EU-Kommission eine Plattform bauen, die Corona-Warn-Apps verschiedener Staaten miteinander vernetzt. Man könne bestätigen, dass der Auftrag
Telekom und SAP sollen EU-Corona-Warn-App-Plattform bauen
31. Juli 2020
Berlin – Der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) kritisiert „das offensive Auftreten des KV-Systems gegenüber Gesetzgeber und Industrie“. Mit dem offenen Brief an Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn
Diskussion um Digitalisierung: Industrie fordert aktive Beteiligung
31. Juli 2020
Berlin – Vertragsärzte müssen die elektronische Arbeits­unfähigkeits­bescheinigung (eAU) erst ab dem 1. Oktober 2021 und nicht bereits zum 1. Januar 2021 ausstellen und die Daten an die Krankenkassen
Ministerium erlaubt Übergangsfristen für elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
31. Juli 2020
Berlin – Die mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) in die Regelversorgung der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) eingeführte „App auf Rezept“ rückt näher. Bereits im August sollen erste
„Wir gehen davon aus, dass die ersten DiGA Ende August im Verzeichnis geführt werden“
30. Juli 2020
Berlin – Die Betriebskrankenkassen haben Vorschläge erarbeitet, wie die Gelder des im Rahmen des „Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets“ der Regierungskoalition verabschiedeten „Zukunftsprogramms
Krankenhauslandschaft: BKK Dachverband will zielgerichtete Förderung
30. Juli 2020
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat bisher vom Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) keine Antwort auf den offenen Brief bezüglich der Probleme rund um die Tele­ma­tik­infra­struk­tur
Ärztekritik an Tele­ma­tik­infra­struk­tur: Spahns Antwort steht noch aus
30. Juli 2020
Berlin – Das Bonusheft für den Eintrag von Vorsorgeuntersuchungen in der Zahnarztpraxis wird digital: In enger Zusammenarbeit haben Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Kassenzahnärztliche
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER